Full text: Des Königreichs Neapel Fall

49 
der Verteidigung. Oft war er dem Feuer ausgesetzt. 
Täglich begab er sich in die Batterien, ermutigte die 
Soldaten und beriet sich mit den Offizieren. Häufig 
begleitete ihn seine Gemahlin. Aber der Königin be 
ständige Beschäftigung galt den Hospitälern, wo sie, 
unterstützt von der französischen Gräfin Zurien de la 
Graviere und fünfzehn Krankenschwestern ohne Rast 
für die Kranken und Wunden tätig war. Die Gegen 
wart der französischen Flotte ermöglichte ihr, einen 
Transportdienst einzurichten, mittels dessen die Ge 
nesenden von Zeit zu Zeit nach Terracina auf päpst 
liches Gebiet, wo Krankenstationen eingestellt waren, 
überführt werden konnten. Cialdini brauchte fast einen 
Monat, um seine sämtlichen Geschütze vor Gaeta in 
Stellung zu bringen. Dann aber spielten diese fast 
ohne Unterlaß und richteten an den Zivil- und kirch 
lichen Gebäuden mehr Schaden als an den Festungs 
werken an. Da das Meer noch frei war, konnte der 
König mit seinen Getreuen im Lande beraten und sich 
über die Fortschritte der Erhebung im Innern auf dem 
Laufenden halten. 
Auch in der Hauptstadt gährte es. 
Am 8. Dezember ließ König Franz II. von Gaeta 
aus eine Proklamation an die Bevölkerung seiner 
Königreiche ergehen. Der Monarch führte darin aus, 
daß er nicht nur seine Krone, sondern auch die Un 
abhängigkeit seines Landes verteidige. So lange Ver-- 
4
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.