Full text: Der internationale Herold (1. Jahrg. 1922)

ITinfdjou ((Europa unb ber Sozialismus) 19 
fdjloffenljcit, mit ber man jene Riefenlaft ber Reparationen auf 
bie Schultern (genommen 1bat, nadjbem man ben (Ernft ber 
Situation erfannt hatte unb bie groteSlen ($eftalten ber politi* 
fdjen Agitatoren entfett oor biefec Riefenaufgabe ^uriicfgetreten 
waren, |at bei allen anfiänbigen Rlenfchen meit mehr gcwirft, 
al§ bie großen (Seften unb RebenSarten oorljer. Cb bie Re* 
gierungen ber 8Beftmätf)tß felbft an bie jur Anfpornung ihrer 
Söller ^eroufbefi^morenen Sorftedungen uon bem beutfdjen 
Solle glaubten ober nidjt, ob fte ftdj ingunfd^en mieber bauon 
abgcmanbt |atten ober nidjt, fte lonnten ihre Stellung nicht 
änbern, fo lange jene Sorftedungen bei ihren Söllern meiter 
beftanben. 2)ie mehr non Erregung als Serflaub biltierten 
Srotefte, uon benen bie beutfche Republil wicberhallte, lonnten 
feine günftige Söirfung hevoorrufen, midien alles eher als 
über^eugenb; nur ber cntfdjloffene SMde, baS Unuermeiblid§e ju 
tragen unb eben baburct) als untragbar barzutun, fonnte Rettung 
bringen. 2)ie greunbe ber beutfd)en Republil nninfdjten i|r 
bamalS Rührer, bie in llarer (ErlenniniS bie SBürbe ber £at 
fänben; fte werben feilte in allen Säubern bafür ciutreten, bah 
bie untragbare Sürbe erträglich gemalt werben möge, unb fte 
werben baS ^eute nidjt oljne (Erfolg tun. AQerbingS nur bem 
bitrcf) bie heutige Regierung oertretenen £eile beS beutfd^en 
SolleS wünfcfjen fte biefe (Erleichterung 311 bereiten, nicht aber, 
um jenen bie IBieberlchr 311 ebnen, bie bie üföclt am beutfdjen 
SBefcn genefen laffen wollten unb bem £obc nabe brachten. 
Seber $unle uon Srjmpathie wirb erlofdjen, baS erflarfcnbe 
liberale Sürgertum beS SBeftenS, wirb fidtj wie ein Alaun gegen 
©eutfdjlanb wenben, falls man baS oerunglüdte (Experiment 
hier wieberholen wollte. (Es wc§t ein neuer Söinb burct) bie 
SBelt, aber er blcift fall auf bie Hoffnungen ber feubalen 
Realtion unb aller ähnlichen Richtungen. 
2)aS empfinbet man täglich beu(lieber in $ranlreidj, wo 
man offenbar nicht üble Suft uerfpürte, in bie beutfe^eu gufj*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.