Full text: Der internationale Herold (1. Jahrg. 1922)

Die Internationale Bewegung. 
47 
gegen die russischen Kommunisten. Die Geschäftsstelle der 
deutschen Zentrale ist unter der obenerwähnten Adresse, wo 
ebenfalls das gut redigierte monatliche Mitteilungsblatt der Or 
ganisation unter gleichem Titel herausgegeben wird. 
Verband für Internationale Verständigung. 
Der im Juni 1911 in Frankfurt a. M. gegründete Verband 
ist in Frankreich als „Conciliation Internationale“, in den Ver 
einigten Staaten von Amerika als „American Association for 
International Conciliation“ bekannt. Der deutsche Zweig (Ge 
schäftsstelle: Hochstr. 6 Frankfurt a. M.) hat Herrn Professor 
Dr. Walther Schücking zum Vorsitzenden und zählt unter den 
Mitgliedern seines Vorstandes und Ausschusses eine große An 
zahl von bekannten Männern und Gelehrten. Die von Zeit zu 
Zeit in Heftform herausgegebenen Veröffentlichungen des Ver 
bandes bringen beachtenswerte Abhandlungen wie: Kultur und 
Krieg (Schücking); Krieg und Frieden im Urteile christlicher 
Moral (Ebcrle); Die Idee des Staates und die Idee der Mensch 
heit (Kinkel); Das Friedensproblem als Gewissensfrage (Bluntschli). 
— Der Zweck des Verbandes wird durch seinen Namen genügend 
gekennzeichnet; Parteipolitik bleibt außerhalb seines Programms. 
Internationaler Bund der Friedens vereine. 
Die Zentrale jener bewährten Vereine und Gesellschaften 
zu denen die bekannte Deutsche Friedensgesellschaft gehört, 
wurde im März 1914 in Bern gegründet, hat ihren Sitz aber 
in Genf. Das satzungsgemäß gegründete Bureau des Bundes 
ist als Zentrale der gesamten Friedensbewegung gedacht und 
hat unter anderen die Aufgabe, die Verbindung zwischen den 
verschiedenen Gesellschaften aufrecht zu erhalten, Beschlüsse 
dieser Versammlungen auszuführen, eine Bibliothek anzulegcn, 
die Friedensbewegung durch geeignete Mittel zu propagieren 
und fördern. Organ des Bundes ist die Monatsschrift „Le 
Mouvement Pacifiste“.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.