Full text: Unser ist der Sieg (Nr. 38, November/Dezember 1943)

Es wurden ausgezeichnet 
Ehrenpokal für besondere Leistungen im Luftkrieg: Dem be 
reits mit dem EK. 1. und 2. Kl., der gold. Frontflugspange, der 
Oftmedaille u. a. Ehrenzeichen ausgezeichneten, feit dem 10. 7. 
1943 vermißten Flugzeugführer in einem Kampfgeschwader, Feld 
webel Paul Heinz Müller, Sohn des Oberlehrers l. 
R. N. Müller, wurde „in Anerkennung seiner hervorragein- 
den Tapferkeit und der besonderen Erfolge als Kampfflieger'" 
vom Reichsminister der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der 
Luftwaffe, Reichsmarfchall Göring, am 31. August 1943 im 
Hauptquartier des Oberbefehlshabers der Luftwaffe der Ehren-- 
pokal für besondere Leistung im Luftkrieg verliehen. 
Mit dem Eisernen Kreuz 1. Klaffe: Uffz. Bruno Stieg 
litz-Heßlar, der an den Kämpfen auf Sizilien beteiligt war: 
Uffz. Karl Opfer- Spangenberg, Neustadt 47, Schwiegersohn 
des Schneidermeisters Daniel Ludwig-Melsungen: Oberwacht- 
meister Ferdinand Albrecht; Uffz. Martin Geiße r-Böddiger: 
Obergefreitcr Karl Stieglitz- Genfungen. 
Mit dem Kriegsverdienstkreuz 1. Klasse mit Schwerter!»: 
Oberfeldwebel Karl Engelhardt- Spangenberg, Sohn des 
Oberbahnhofsvorstehers Karl Engelhardt-Melsungen 
Wie uns Major Kruhm-Melsungen berichtet, hat Batl.- 
Oberfeldwebel Engelhardt selbst in den schwierigsten Lagen 
und von den Kampfteilen des Batl. getrennt, die Trosse 
des Batl. mustergültig geführt. Hierbei mußte er sich, wie 
im Dezember 1941, oft gegen durchgesickerte Feindteile ge 
radezu hindurchkämpfen. Auch in der schwierigen Absetz 
bewegung hat er die Trosse des Batl. durch das gesamte Ban 
dengebiet hindurchgeführt und ohne Verluste von Pferden 
oder Fahrzeugen sich wieder mit dem Kampfteil des Batl. ver 
einigen können. Seine geschickte Führung und sein Organi 
sationstalent haben wesentlichen Anteil an den Erfolgen des Batl. 
Mit dem Eisernen Kreuz 2. Klasse: Wachtmeister Fakob 
Sauer, Melsungen, Gerbergasse 2; Gefr. Will). Echtev- 
meyer, Melsungen, Brückcnstraße: Gren. Hartmann Wam 
bach, Kirchhof: Gefr. Heinrich Schanze. Altenburg: Obex- 
gefr. Adam Gunkel, Kehrenbach: San.-Uffz. Karl Werner' 
Strobel, Melsungen; Gefr. Franz Heinzeroth, Stolz 
hausen: Obergefr. Karl Stieglitz, Genfungen. 
Mit dem Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern: 
Uffz. Johannes G e r h o l d , Wolfershausen. 
Beförderungen 
Zum Hauptmann: Oberleutnant Heini Stöhr. ältester 
Sohn des Rittergutsbesitzers Ernst Stöhr-Binsförth. 
Zum Leutnant d. R.: Herbert Bleßmann, Melsungen. 
Zum Oberfeldwebel: Feldwebel Müller, Melgershausen. 
Zum Schrb.-Ob.-Maat: Hans Schömberg, Kirchhof. 
Zum Unteroffizier: Obergefr. Fritz Hucke, Eubach: Foh. 
G e r h o I d , Wolfershausen. 
Zum Obergefreiten: Gefr. Heinrich Werner: Gefr. Karl 
Hilgenberg, Felsberg; Gefr. Karl Stieglitz. Genfun 
gen: Gefr. Georg Stieglitz, Spangenberg. 
Zum Gefreiten: Soldat Heinz Heinzerath, Stolzhaufen. 
Oie Heimat grüßen 
Feldwebel Karl Beck, Felsbcrg, Obergefr. Ferdinand 
K ö t he . Licherode, Gren. Konrad Sohl- Röhrenfurth, Schrb.- 
Ob.-Maat Hans S ch o m b e r g - Kirchhof, Gefr. Hans Schle 
gel, Henner S ch m i d t - Röhrenfurth, Obergefr. G r e b -Gen 
fungen, Obergefr. Hermann N e d l i n g, Fhj.-Wachtmstr. Walter 
Kamm- Melsungen, Gefr. Konrad Griesel, Obergefr. H. 
W ei ß e n b o r n , Gefr. Karl A u g u st i n - Gensungen, Matr. 
Gefr. Heinemann, Obergefr. H. W o l l e n h a it p t -Span- 
genberg, Obergefr. S a ch s e,' Heinrich F r ö h l i ch - Gensungen, 
Uffz. H. Fehr, Obergefr. August B e i n h a u e r - Melsungen, 
Adam Wagner, Jäger August Schützenmeister - Gen 
fungen, Gefr. Adam L i e d l i ch , Martin W i ck e - Altmorfchen. 
Schütze August Holzhauer-Neumorschen, Oberfoldat 
B r a n d e n st e l n - Grebenau. Soldat Karl Fröhlich, Ober 
gefr. Albert Schmidt, Gefr. Hans Schäfer- Heßlar, Ober 
gefr. Karl P i t t i ch-tzarle. Gefr. Georg E n tz e r o t h-Spangen- 
berg, Gefr. tz e r b o I d - Niedermöllrich, Uffz. Willi S t ö b e l- 
Altmorfchen. 
Gefr. Karl G i p p e r grüßt aus dem hohen Norden alle 
Freunde und Bekannte an Front und Heimat. 
Obergefr. Heinrich F r e u d e n ft e i n- Neuenbrunslar grüßt 
seine Landsleute im feldgrauen Rock, besonders Hans Freuden 
stein, Erich Wicke, Wilh. Dippel, Georg Otto und Adolf Seitz. 
Gefr. Otto Finke grüßt alle Gurhagener feldgrauen Ka 
meraden. 
Oberfähnrich Angersbach übermittelt allen Neuenbruns- 
larer Kameraden die besten Grüße, auch an seinen Bruder Wil 
helm und feine Bettern Henner, Hans und Schorsche. 
Gefr. Heinrich P r o p s grüßt besonders feine Freunde Phil. 
Möller und Andreas Kühlboorn, sowie alle anderen Kame 
raden im feldgrauen Rock. 
Obkrftf. Ernst Schmidt -Melsungen grüßt alle SA.-Kame- 
raden und Parteigenossen, die an der Front stehen, und wünscht 
ihnen weiterhin Soldatenglück. 
Fahnjk.-Kan. Hermann Schneider grüßt alle Röhren- 
further Kameraden. 
Obergefr. Lorenz R e y l e r - Adelshaufen, z. Zt. in Urlaub, 
grüßt alle Kameraden an allen Fronten. 
Günther S p a r f ch u h -Spangenberg grüßt alle Kameraden 
im grauen und blauen Rock, sowie die Kameraden aus der Be 
rufsschule und HZ., die für Deutschland auf der Wacht stehen. 
Soldat Heinrich W e i n r e i ch grüßt alle Kameraden von 
der Ortsgruppe Guxhagen. 
Obergefr. Oskar C l o b e s sendet allen Melfungern Kame 
raden herzliche Grüße. 
Gefr. Kurt Griesel grüßt alle Obemnelfunger Kamü- 
raden im feldgrauen Rock. 
Uffz. Martin Geißer- Böddiger grüßt alle im Felde 
stehenden Kameraden, besonders Obergefr. Reinhard Engelhardt 
und Obergefr. Karl Kühn. 
Obergefr. Karl Hilgenberg-Felsberg, z. Zt. im hohen 
Norden, grüßt alle Kameraden im Osten, vor allem seinen Bruder 
Uffz. Herbert Hilgenberg. 
Soldat Kurt A l b e r d i n g- Spangenberg grüßt alle Span 
genberger Kameraden im feldgrauen Rock und wünscht ihnen 
viel Soldatenglück. 
Uffz. Georg Schönewolf sendet an alle Körler Kame 
raden herzliche Grüße. 
Gefr. Georg Garde-Beiseförth grüßt seine Brüder tzein- 
rich und Konrad im Osten und WiÜi im Süden, sowie alle 
Beiseförther Feldgrauen. 
Gefr. Wilhelm C l o b e s - Neuenbrunslar grüßt Uffz. Wilh. 
Dieling, Hans Bohlend, Georg Röhn, August Wurst und 
Heinrich Dittmar. 
Soldat Kurt W e n d e r o t h grüßt aus dem Rdf.-Laz. 
Melsungen alle seine Melgershäufer Schulkameraden und seinen 
Bruder Heinrich. 
Gefr. Gustav H o f m a n n- Guxhagen grüßt seinen Bruder 
Heini, feinen Schwager Hermann Thiele und alle Sportz- 
kameraden. 
Fred Werner- Albshausen grüßt seine Albshäuser Kame 
raden, besonders die Kameraden der Gefolgschaft 7/192, Fust 
Werner und Fritz Kraft. 
^-Uscha. K. P i p p e r t grüßt alle feldgrauen Kameraden 
aus Böddiger. 
^-Scharf. M a r k grüßt alle Kameraden des Kneifes Mel 
sungen und wünscht ihnen ein frohes Weihnnchtsfeft sowie ein 
glückliches neues Fahr, dazu viel Soldatenglück in der Er 
wartung, daß uns das Fahr 1944 den langerhofften Endsieg 
über unsere Feinde bringen möge. 
Masch.-Obergefr. Georg tz ä g c r sendet allen Kameraden 
und den Freunden seines Heimatortes Altmorfchen aus dem 
hohen, einsamen Norden herzliche Grüße mit allen guten 
Wünschen für ein gesundes Wiedersehen nach errungenem Endsieg. 
Freudiges Wiedersehen im Osten. 
Ein glücklicher Zufall wollte es, daß sich die beiden 
Brüder, der Reichsbahnwerkstattarbeiter W i l h e lm Hoh- 
m a n n - Melsungen und der Obergefreite bei einer Flakeinheit 
Heinrich H o h m a n n - Heinebach, Söhne des Friedhofauf- 
fehers Karl Hohmann-Melsungen. im Osten trafen. Einen 
ganzen Tag dauerte das Glück. 
Zwei Felsberger trafen sich am 26. Oktober und zwar Uffz. 
Hans Alter und Obergefr. Ludwig Hilgenberg, die 
der Heimat und allen Felsberger Kameraden an der' Front 
recht herzliche Grüße senden. 
Wie Ober'e'dwebel Fischer- Dagobertshau'en berichtet, traf 
er in den weiten Gefilden des SUdabfchnittes der Ostfront 
mehrere Landsleute des Kreises Melsungen und zwar Fritz 
L im p e r t und Willi Wiederhold aus Hilgershausen und 
Andreas G el l e r aus Elfershausen. Die Soldaten senden der 
Heimat und ihren Angehörigen sowie den Kameraden im feld 
grauen Rock herzliche Grüße. 
Fm hohen Norden 
trafen sich in einem Fel! dflughafen der Gefreite tzeinürch 
Kranz von Heßlar und der Gefreite Karl Hilgenberg 
aus Felsberg. Beide grüßen die Heimat und alle Kameraden 
aus Heßlar und Felsberg, mit allen guten Wünschen zum 
Weihnachtsfest und Neuen Fahre. 
Soldaleo. Dem eure neuen Ausdrillen an! 
Druck: A. Bernecker, Melsungen. Für den Inhalt verantwortlich: Haupt- 
schriftleiter Konrad Bernecker. Einsendungen an die Kreisleitung erbeten. 
336
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.