Full text: Der Kanonen-Quentel

16 
Quentel (lacht): Das kan» schon sein! 
Lorenz: Und die Spottdrosseln im Dorf haben Ihnen auch 
schon einen Namen nachgepfiffen. 
Quentel: So! Welchen denn? 
Lorenz: Bürgermeister, sagt Ihr's dem Herrn Parr! 
Quentel: Aber, Lorenz, wer wird sich denn hinter einem an 
dern verstecken! Raus damit! Ich kann Spaß vertragen. 
Lorenz: Vom Kanonen-Quentel haben sie gesprochen 
und gelacht, als wenn Kirmes wär'. 
Quentel: Kanonen-Queniel, das ist nicht geschimpft. 
Gleim: Rem, gewiß net. Das ist ein Ehrenname. Was wird 
unser Kurfürst in Prag sagen, wenn er dieses Stückchen 
hört! 
Lorenz: Der wird's wohl so schnell net erfahren. 
Quentel: Das denkt mal nicht, Leute! Der bekommt regel 
mäßig seine Geheimpost und weiß alles, ivas in seinem 
Hessenland vorgeht. 
Frau: Dein Streich wird ihm Freude machen. 
Gleim: Und ob! Deshalb habe!) wir auch so gern geholfen! 
Quentel: Ja, Ihr seid wacker gewesen. Habt Dank, habt 
Dank! Er hat ja die Freude so nötig, unser armer Lan- 
desvater! 
Lorenz: Nun, die Franzosenherrlichkeit wird net lange mehr 
dauern. Dann kommt er wieder heim in sein befreites 
'Land. 
Quentel: Ja, möge es uns bald beschieden sein, den Tag der 
Freiheit zu sehen! Das wünschen wir unserem Hessenland 
und rufen: Schurri, schurri: Hessenland! 
Alle (begeistert): Schurri, schurri, Hessenland!
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.