Full text: Kurzer Leitfaden für die Wohnungsdesinfektion

24 
Frage: 
7G. Was hat schliesslich der 
Desinfektor noch vor Ver 
lassen des Zimmers zu tun ? 
77. Wie erfolgt das Abdichten 
der Tür nach Verlassen 
des Zimmers ? 
78. Wann ist die Formalin- 
Desinfektion beendigt? 
79. Wie erfolgt nach be 
endigter Formalin-Des 
infektion die Beseitigung 
des Geruches im desinfizi- 
zierten Zimmer? 
80. Wie wird das Einleiten 
der Ammoniakdämpfe be- 
werkstelligt ? 
81. Wo findet man die er 
forderlichen Mengen von 
Ammoniak und Spiritus 
angegeben ? 
82. Wann kann das Zimmer 
geöffnet werden ? 
8'!. Was hat der Desinfektor 
jetzt noch zu tun? 
Antwort; 
76. Schürze, Schutzärmel und 
Schwamm abzulegen u. an 
der Wäscheleine frei aufzu 
hängen, sowie sich selbst zu 
desinfizieren (s. Nr. 35—38). 
77. Von aussen durch Watte, 
am untern Türrande durch 
Vorlegen der von der Eoh- 
lysoformlösung durch 
feuchteten Tücher. 
78. Sieben Stunden nach 
Anzünden des Apparates. 
79. Durch Einleiten der Am 
moniak-Dämpfe von aussen 
durch das Schlüsselloch der 
Tür. 
80. Der Apparat wird durch 
einen Schlauch mit der aus 
dem Schlüsselloch hervor 
ragenden Blechrinne ver 
bunden und angezündet. 
81. Ebenfalls in der jedem 
Apparate beigegebenen 
Tabelle. (Siehe Tabelle II 
Seite 27.) 
82. Eine halbe Stunde nach 
Einleiten des Ammoniaks. 
83. Den Raum durch Oeffnen 
der Fenster zu lüften; die 
polierten Möbel und Metall 
teile mit einem trockenen 
Tuche abzureiben; die in 
die Eohlysoformlösung ein 
geweichten Stücke heraus- 
zunehmen; die gebrauchten 
Desinfektionsmittel in den 
Abort auszugiessen; seine 
Gerätschaften und Appa 
rate zu reinigen.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.