Full text: Wichtelweihnacht

- 46 — 
Neckwicht. 
Herr Küster, dürfen wir beide mit? 
Wichtelküster. 
Gewiß, ihr Schlingel. Warum denn nit! 
Elisabeth. (traurig) 
Und was so tt ich beim frohen Fest, 
wenn man mich nicht nach Hause läßt? 
Wichtelküster. 
Bei guter Laune sind die Herrn 
und schaffen sich Scherz und Kurzweil gern. 
Sie wollen halten ein Rätselturnei, 
und weißt du die Rätsel, so bist du frei. 
Elisabeth, (jauchzt siegesgewiß) 
Hei! ich werde frei!! 
Wichtelküster, (klopft ihr auf die Schulter) 
Schäum' nicht gleich über, junges Blut! 
Alle Achtung vor deinem Mut; 
doch fürcht' ich, du jubelst attzufrüh; 
denn Rätsel zu lösen, macht schwere Müh. 
Aber versuche nur dein Glück; 
vielleicht führt's dich nach Haus zurück. 
Wir wollen geh'n. Doch halt! — indessen 
hätt' ich das Wichtigste fast vergessen: 
Hochwürden hat mir noch aufgetragen, 
dem Herrn Kantor Bescheid zu sagen. 
Nun kommt! — Der Weg ist holprig und weit 
Damit wir erscheinen zur rechten Zeit. 
(Sie verlassen die Wichtelkirche. Der Vorhang fällt.)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.