Full text: Wichtelweihnacht

Elisabeth. 
O, wie habt ihr mich erschreckt! 
Purzelwicht. 
Wir war'n in der Sakristei versteckt. 
(Elisabeth sinkt wieder in ihr Schmerzgefühl.) 
Darfst uns ganz getrost anschauen. 
Bitte, hab doch nur Vertrauen! 
Neckwicht. 
Sieh nur mal die feinen Händchen 
und im Haar das schöne Bändchen, 
ihre Augen lieb und licht 
und so fromm ihr Angesicht! 
Guck mal, auf den zarten Wangen 
sind zwei Rosen aufgegangen. 
Ei, der rosenrote Fleck! 
(Er streichelt ihre Wange) 
Purzelwicht (drängt ihn zurück) 
Aber sei doch nicht so keck! 
Mich, mich mag sie besser leiden. 
Elisabeth, (schaut schelmisch auf) 
Keinen mag ich von euch beiden. 
Neckwicht. 
Aber mich ein wenig doch. 
Purzelwicht. 
Ein klein wenig mehr mich noch. 
(Er streichelt ihre Hand). 
Elisabeth. 
Fangt ihr denn schon wieder an? 
Purzelwicht. 
Sieh mich doch nicht böse an!
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.