Full text: Wichtelweihnacht

Wichtelfrauen. 
Ja, wir wollen's, laßt es gehn! 
Wichtelmäuner. (drohend entschlossen) 
Nein, wir lassen's nicht geschehn! 
Ohne Sühne, ohne Buh' 
es gefangen bleiben muß. 
Dritter Auftritt. 
(Ein Taufzug kommt, voran der Grabenhupf. Ein altes 
Wichtelweib trägt als Täufling eine Puppe im Steckkissen.) 
Wichtelpfarrcr 
Gott geb Euch selige Christtagsfreude! 
Was bringt Ihr Gutes, Ihr lieben Leute? 
Grabenhupf. 
Fürwahr, wir tragen etwas Gutes, 
ein Gottgeschenk getrosten Mutes. 
Wir kommen aus kalter Winternacht 
und haben ein Kindlein mitgebracht. 
Das Jesuskindlein ist es nicht, 
ein Wichtelkind nur lieb und schlicht. 
Und weil's uns ist von Gott geschenkt, 
mit Weihewasser sei's besprengt. 
Drum tu ich hier in christlichen Ehren 
die Taufe für mein Kind begehren. 
Wichtelpfarrer. 
Gewährt sei Euch die Weihnachtsbittc. 
Ihr Männer, tretet in die Mitte! 
(Findegold gesellt sich zu den Taufzeugen am Altar.) 
Hellerjan. 
Wer ist's? Wer bringt das Kind herein? 
Finbegold. 
Der Grabcnhupf vom Krähenstein. 
(Der Wichtelküster stellt eine große Teichrose als Taufbecken auf 
den Altar).
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.