Full text: Wichtelweihnacht

— 21 
Nun geht's nur mühsam am Stocke noch; 
aber das Grab erreicht man doch. 
(Der Wichtelschmied tritt eilig hinzu). 
Wichtelschmied. 
Guten Abend, Alterchen! — Sprecht, 
komm ich zum Gottesdienst noch recht? 
Alter Wichtel 
Ihr seid es, wackrer Meister Schmied, 
kommt noch herauf vom Eulenried. 
Dacht' schon, ich sei der säumigste Beter; 
aber Ihr kommt ja noch später. 
Wichtelschmied. 
Ja, hab noch rasch mein Werktagskleid 
mit dem vertauscht. Knapp war die Zeit. 
Ich hab hantiert den ganzen Tag 
bei Feilengeknirsch und Hammerschlag. 
Der Amboß dröhnt, dumpf faucht der Balg, 
der Löschtrog zischt, es loht der Schwalch. 
Ich schärfe die Schneiden an Aexten und Messern 
und muß das schadhafte Werkzeug bessern, 
auch neues Gerät und Nüstzeug schmieden. 
Willkommen ist mir der Feierfrieden! 
(Als beide eintreten wollen, erregt Purzelwicht, der eifrig in den 
Wald späht, ihre Aufmerksamkeit). 
Purzelwicht. 
Wer kommt denn da? Wer mag das sein 
beim Stollenschlupf vom Seckenhain? 
(er ruft laut in die Kirche hinein) 
Heraus, heraus, heraus sogleich! 
Ein Mensch schlich sich ins Wichtelreich.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.