Full text: Brief von Max Schloß an Louis Spohr

Hochgeehrtester Herr Kapellmeister!

Zu meinem größten Mißvergnügen ist heute die
Theaterprobe abgestellt und soll nun nach dem
Wunsch des Herrn Oberinspector die Oper, welche acht
Jahre nicht gegeben worden ist, die für alle Solosänger
sowie für das Chor so gut als neu zu betrachten ist,
mit einer Probe gegeben werden. Ich für meine
Person kann mich dazu unter keiner Bedingung verstehen,
denn ich habe die Oper noch nie gesehen und bin daher
ganz neu in derselben. Eine Scenenprobe kann mir
ebenfalls nicht nützen und ist mir deshalb am Ta-
ge der Vorstellung zu anstrengend.
Ich ersuche Sie daher, hochgeehrter Herr Kapell-
meister es zu veranlassen, daß diese Oper statt
Sonnabend am Sonntag gegeben werde, damit die

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.