Full text: Herrn Geheimen Baurat Dr. ing. h.c. Heinrich Büssing zum 75. Geburtstag

11 
mit Unrecht, sagte/ daß dieser Erfindung auf dem Ge 
biete der Massenbeförderung von Personen/ besonders 
aber auf öem Gebiete öer Fortbewegung von Nutzlasten/ 
eine noch viel größere Ankunft beschieöen sein müsse. 
So wurde Heinrich Büssing einer öer Schöpfer des 
heutigen modernen Lastkraftwagens. 
Mit öer ihm eigenen Energie und Entkräft ging er 
an die Ausarbeitung seiner Pläne/ konstruierte und schuf 
die ersten Fahrzeuge/ die in öer im ^ahre 1YOZ fertig 
gestellten neuen Fabrik gebaut und Zunächst im eigenen 
und in öem unter seiner Leitung stehenden Betrieb von 
Max Aüöel & Eo. eingehend ausprobiert und von den 
ihnen noch anhaftenden Kinderkrankheiten befreit wur 
den/ ehe sie auf den Markt kamen. 7luf den Bergstraßen 
des Harzes ließ Büssing seine Omnibusse laufen/ grün 
dete und finanzierte zu deren Betrieb eine eigene Ge 
sellschaft. 
Einer der ersten und zugleich einer der schönsten Er 
folge des jungen Büssingwerks war seinerzeit sein erfolg 
reicher Wettbewerb bei der Belieferung des londoner 
Marktes mit Kraftomnibussen. Die bis in ihre kleinsten 
Einzelheiten vorzüglich durchgearbeitete und solide Bau 
art der Büssing-Gmnibusse verhalf dem Braunschweiger 
Werk schon ein ^ahr nach seiner Gründung zu so belang 
reichen Aufträgen der damals führenden londoner Kraft 
omnibus-Gesellschaften/ daß Büssing hinsichtlich der Aahl 
der in Dienst gestellten Fahrzeuge einer Marke an der 
Spitze sämtlicher beteiligter Fabriken stand und im Ver 
ein mit einem anderen deutschen Nuhkraftwagenwerk be 
stimmend aufdietechnische§ortentwicklung des englischen 
Kraftomnibusbaues einwirkte. 
Errichtet auf streng wissenschaftlicher und reell kauf 
männischer Grundlage, brachte es das Büssingwerk in 
folge derGütefeinerErzeugnisse/deren wohldurchdachter 
und mit der Feit fortschreitender Konstruktion und ihrer
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.