Full text: Über die Namen des Donners

essisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. Dr 210 
hvOUY 1 / ( Jlv 
\<Xaayi rvut&O'v 
OtYQ 
ungestümen windstosz ausdrückend ganz unser jammer zu sein vermag, ihm uiü? 
zur seite findet sich ein adjectivum umarus ungestüm, hastig und das einfache 
umas schnell, plötzlich, d. h. windschnell. Hieraus aber darf geradezu ein 
der littauischen mit allen slavischen sprachen gemeines, weit verbreitetes und 
nur noch abstract verwandtes wort erklärt werden, das littauische umas ist urnar«A 
sinn, verstand, gemüt, seele, der pl. umai drückt aus sinne, gedanken. allen 
Slaven bedeutet oum, um geist und seele, niemand hat bisher nachgewiesen, uue üue^ . 
was ein so schönes wort ursprünglich meine, es musz, wie unser geist und Ow^X/orrta .Uluofa^LuaeL 
athem, nichts anders aussagen als wehen, wind und luftbewegung, Spiritus Qpj /üi|4 u. 
ubi vult spirat, oder nach unserm Otfried : ^ 
ther geist ther bläsit stillo thara imo ist muatwillo. Koffjl.ßii 
um, umas ist die göttliche, in wind und wetter rege kraft und die persönlich 7 
gedachten lumala und lumjo bekennen dieselbe Wurzel, wir sehen die ein 
stimmige Vorstellung des erhabensten gottes unter Finnen, Littauern, Slaven, 
Gothen und Scandinaven einheimisch, im sanskrit zeigt sich um nur als 
bloszer ausruf, unserm ach ! vergleichbar, auch wird Umä als frauenname an- Yicuufi 
geführt, dessen bedeutung entgeht. 
II. Noch ein andres goth. wort hätte anspruch auf gleichen sinn mit 
dem eben erörterten iumjo, nemlich hiuhrna m., das wiederum für oyfag 
oder TrXijSos verwendet wird Matth. 8, 18. Luc. 1, 10. 5, 15. 14, 25, zwei- 
mal hiurna Luc. 6, 17. 8, 4 geschrieben ist. welcher von diesen Schreibun 
gen man den Vorzug geben wolle, beide führen gleich dringlich auf die Ver 
mutung, dasz auch hier der goth. ausdruck die bedeutung von geräusch habe 
und beide leiten uns zu einem andern eddischen riesen Hjmir, der mit Thor 
wegen des kessels, wie Thrymr wegen des hammers in streit gerieth, jedes 
mal von dem äsen besiegt wurde, weil die alte nalurkraft dem jungen gott 
zu weichen bestimmt ist 
i-m • 
Gun* vtMirx 
r 0 1 v 
i\iaAvr\(X LaXkt* 
av\ 
Ca 
XK. 
(Kich 
im Wörterbuch steht hum crepusculurn, hüma 
- , -H; j>Uf*Tnw\C^/, 
vesperascere, hjma dormitunre, humma acimurmurare angegeben, welches 
letzte dem vorhin zu Ymir beigebrachten ymja entspricht, mit dem begrif der 
einbrechenden, überfallenden nacht liesze sich leicht die Vorstellung eines 
geräusches verknüpfen, wie das herannahende aus der ferne murrende ge- 
witter dunkel und llnsternis mit sich führt, entscheidender wird, dasz von 
yy SH 
OMK. ST U 
U 3*^171 V# L-AYl. 2./ 6 . 
Og/, 
ivef 
4trC ! 
(vat Isu 
KtV>ci f Saem, 
(4T2.SS 
\JöU>, 2 
neuem die finnische spräche in ähnlichen Wörtern den sinn von donner und 
geräusch darbietet, wobei zu erwägen ist was unter VIII über hiuhrna bezüg- 
humaus oder huma drückt aus 
Sr*, ()l. r/n y 
idubi 'jfr 
Km . 
iuoi/xiuj. 0 
lieh auf hiufan ejulare gesagt werden soll, humaus oder huma drückt aus ( 
1)0% U/ov inv ^unu r f / <mW"f ^ ^ m'mN / oXj hak) ’u* 
a \ / — Wtey, Ckty Y• iW 
'Sw),%’rL, irt4»U i^krrjLi. h) ahr •ntfe/tua .['*'* W™'" / ÄK 
oKe YicAcu 
Vf'iVwrvcr \»jxä J~(y»»vuuV -^zn . 
K A^inn. \ i V^ixrfy / 
•/Uji r 
u
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.