Full text: Über den Liebesgott

©Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. Dr 204 
R ' 
über den liebesgott. 9 
auf ländlichem gefilde geboren (*), seine pfeile zuerst gegen das wild ge 
braucht, hernach auf die menschen gewandt haben. 
Cupido nun steht zunächst dem griechischen Pothos, dem gott der 
se h nsuc ht 5 der trauer und des süfsen Verlangens ( 2 ), unsern minnesängern 
heifst die liebe überaus häufig diu senende not, die senende swsere oder 
cvjj sorge, ein liebender heifst senedsere, ich glaube, dafs zu diesem der älteren 
itrÜjöJ u , , -uin 1 
wie der Volkssprache abgehenden senen sich das altn. sakna, schwed. sagn'a, 
savne desiderare halten, also ein ahd. sachanian, sahnan sehnan voraus 
setzen läfst. wie Cupido von cupio ist ÜO'&os von 7ro&£oo gebildet, und schwer- 
y lieh, was man vorgibt, ein samothrakisches wort, da es sich ungekünstelt zu 
7tcct%cü s7rcc&ov KeTvovSci 77SKYI&CC 7ra&og ttsv^og fügt ( 3 ), alle diese Wörter, gleich 
dem lat. patior, leid und Sehnsucht ausdrücken. nach Athenaeus führte 
auch eine auf gräber gepflanzte blume den namen 7roS-oc, etwa wie heute 
noch die alchemilla vulgaris den eines trauermantels. bei Bopp 208 a heifst 
die den Indern heilige, zu vielen gebräuchen dienende seeblume (nym- 
phaea nelumbia) padma, und von ihr Lakschmi, die göttin der Schönheit 
Padmä, was wiederum auf Sigeminne und Minne als seeblume, nix/blume 
(DM. 457) führt. 
Wie aber Amor? hier liegt die wurzel amare offen, und ich möchte 
mit Amor das noch unaufgeklärte l'fjiegog verbinden, das Pindar ganz für eguog 
setzt, unbefugt nemlich scheint mir dessen Zusammenstellung mit dem insel- 
namen ''l^ßgog, die nach Stephanus dem Hermes heilig war. in l^s^og ist der 
«laut abgeschwächt, und afjiegog, unbeschadet des kurzen e vor dem r, würde 
sich unmittelbar zu amor stellen, dem zwar das reine a geblieben, die an 
lautende gutturalis dagegen, von welcher im gr. wort noch der Spiritus asper 
übrig scheint, abgestreift ist. amor müste demnach in chamor oder camor 
vervollständigt werden, wie vielen lat. Wörtern der anlaut c verloren ge 
gangen ist. 
Bopp hat längst gelehrt, dafs das lateinischen amo und amor aus camo 
und camor entsprungen sind, womit auch unsrer mythologischen betrachtung 
( 1 ) pervig. Ven. 76: ipse Amor puer Dionae rure natus dicitur. 
hunc ager, cum parturiret ipsa, suscepit sinu, 
ipsa florum delicatis educavit osculis. 
( 2 ) •y'kvHvg o&ovg 0 ~ov 7ro&ov Sccxvst. Luciani Amores cap. 3. 
( 3 ) 7jccSog und 7rzv&og wie ßciBog und ß&uSog. 
> rJi \^ " 
Kux 
hy4>iu> ätt y*t}y 
Vo-xJJm vd luku» [Xtu 
d^K leydZAb . Tu^A^ \ ~ 
y+JLT.Y,^/ O 
tdvuw * 
hQyxdc'fi ' % Ifwk. jf — 
VtV /»«Ae doß^t rftwwL **& r M*~' 
\)aß .TlPKW pröuß / yino- 
f’HT , . , 
Tntfbäyv O.. .0ftA 1,4^- 
'iyu/YeTV u. , 1) #4 
der 1 SdtUjUj J*jb ^ 
; U)clK^rrMjJ\rY\Q^' 
2 
bVnarfa, ccrtwx f r. O- . 
■&L* ■ ^ Cox*; f ch)w 
/[ iVOCffKzzz 
XYO. — 
it&rr fcWLo 
^fre/Kf 
7 
rtvi 
UlvuA/üir uü (fe^x lD äMv ßiJc, fecb ! 
(Ar—vc - c)i<l o^sia* 
H&<r w. Vj f Q,
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.