Full text: Über Schenken und Geben

VTf/tQthb . Q(V LA\C>UY\a />rM / (Ua- ( ^ L ^> e 
STÄT •. ivMfa . aW*?™ 
^tuKelotab (vifetu^ (u\m 
J,. 1*1 \ »7 r<? V / 
^ u yf* Ȋ -V^trMr^. V4 - (TSO, * . 
JacKt i>e/Aenr 4 
rttsr $vne/ bu« tirCtid • Iä^.^ICT- 
’ Noch heute ist <>« «"+<«’ T.'ii-l^n üblich. dafs der wi>t, nachdem er in wol- 
an-föW .%ti. 4,{&. 
riechendem w; 
speise kugeln . 
stecke. Aus d 
schmecken ode 
aus der ersten 
apfel oder die ; 
reicht, wie es si 
QjjJ) Moh. \OJK& Caw d Wi 
f^PTtr^&nv ovoPeL ‘^A ft 
■Jw \PjAi\1\ ifi\ 
len fingern aus der reis- 
ste selbst in den mund 
chts bei, was auf vor- 
; doch in einem roman 
fs ein mädchen in den 
mn dem geliebten hin- 
^ liiHj Cll 1SI , weil was sonst ekel 
erregen könnte unter liebenden den genufs der frucht erhöht, wir alle wis 
sen, dafs unsre urmutter erst in den apfel hifs, bevor sie ihn Adam hot; der 
angelsächsische dichter sagt: J)äs ofätes onbät, von onbitan, alts. anbitan, 
p m hd. enbizen, gleichsam anbeifsen, gustare, praegustare. In einem serbi- 
OmAm - 
sehen Volkslied« 
Mfc/W Uiw der wie , se d ? 8 
/ 0 i. * ß \a * c . sie sinnt nach u 
hw* 5 M : Ü* M hir 
Jet eine jungfrau auf 
sh einen apfel liegen, 
ihrer anwesenheit zu 
hinterlassen: 
aL 
vbläSL 
'V cW <r|)Ci 
(AtA-A» rrl 
ftnyi 
rr\Axtt^ 
Mo^ aX 
cKv 
% 
eA/twÄA 
3arpncfflH ist ar 
men sich die um 
, 
ik*. Küßte J.VHo .ior 
cW*pfef ^ (iratg. &aA. 12) heifst es: rsAo$ &e rev /uyÄov atro bau wv, 
mcT 1 i . v '-v 5 - e sa . -v ' J>A - 
(di, cW 4tt 
Vö Jv5f^\C / UjUy y«aJ!A 
CfcotOtK VOw JLaA £ , - 
eben. wie nah kom- 
nten, auch bei Lucian 
TKTag eg rov kcXttov avrv\g 
ti o n 
&A ( • IhV ■ )&Y(9 FS”; Wifi Trapsßviaro. L5f 
hjoutttJic ' *' ‘ ■'/' ■ ■*" 
cuortM Ä<yiV»cYBtvr ö/mfluxl 
I «iHraiVuA^ ‘ 
< pA ßiw-' Uum. 
DJtJxcti ' 
[VkA/fö^C/ßl 
*ponu) Wj 
■j yovYUxMx ^ 
'pgTfybJfi-fhfiJT , 
te^WtVv» wft». 
PoJimuM papaXfc . 
voyf(d3u>.-fl nwfi-Dt 
*>v. 
sli oilidu' // »^urv e</ 
lo. f ctfi 'Häutda/ 
«er ■- * 
( -T"" 
£DCTT0%C<;£ 7rQ0(TYIK0V~ 
Yj $e (piXyvct'Ta fj.£ra£v tSüv ^ccttuöv Otto to; a?ro&Vjtxw 
costens beim trank, un3 vL,et 
teinischepropinareent- 
'hebt, ansetzt und dann 
ligin oder königstochter (tau 
cherzutrmkeu.C 3 ) Das “28 . 
iÄ)h. hIk 
beim anschneiden der kuchen oder der butter bat man noch beute abergläubisches! a«^fw»^p7 
6 'iw duv ^ 
Desto häi 
der Grieche nem 
liehen ist, wie m 
dem gaste reicht 
im kreise der he] 
/u^Xu) j£Ä^Ju/> yrxv 
n 
bedenken: omina principiis inesse solent. 
o*> 1 
1 
loi«. ?v/a .« 9«.^ op(tl Ätwib u. iHw a.ß.tlrf,2^ s |' 
( 2 ) der im irrgarten der liebe taumelnde cavalier. 1740 seite 16: rifs eine apricose s f ^ l f?>% 
ab, that einen einzigen bifs darein, wickelte hernach dieselbe in ein reines papier und ' 
sagte: da bringet diese euerm herrn. 
Je ^Ajehv [xjjjj 6^/ve 
0 A .. ^ (l/r 
.' K K 
Vm.^2 
0\lr\tw> 
|dV/ 
KAiiU 6^^e» ^ üv» 
J7.2.83 • 
^2 eine, f Vöfeu\a, 7 pr» yr&Qcjr 
kfi ^öayuw. > SJi'y'Sou/Jla ^ 
&/*j5 [ f ö(HA v4eU'^«i^v / lSr-| \kr lTi®XCLCi4^irvvMU\ 
iOvcAvv • 
( (Xva) <MiA- 4 y 6\7. 
mint 
t |vy|cv(x cawü j)07nofc)i^)fifn\ . 
(if . CäyiJiSc>Ku- / (Utl nJfiM . C 
\AttWv>«A^ 
CM luiko w\euM 1/ 
W/^ ^OtU liTv ^ 
int tüAY Ws c)ie*e/
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.