Full text: Über Iornandes und die Geten

6 
spräche allgemeiner verbreitet haben, da zu allen Zeiten für den weiteren ver 
kehr der Völker untereinander einzelne sprachen ihre eigentliche grenze über 
schreiten ( 1 ). so erklärt es sich, warum wir unter den Hunnen auf gothische 
eigennamen stofsen und warum den Slaven und Deutschen von alters her 
viele namen und Wörter gemeinschaftlich sind; w r enn wir einmal weiter fort 
schreiten in unsrer kaum begonnenen erkenntnis des Zusammenhangs nnd 
gegenseitigen einflusses zwischen gothischer, slavischer, litlhauischer und fin 
nischer zunge überhaupt, werden sich auch in diesen bezügen lichtere blicke 
in die dunkelheit werfen lassen. Ich bin darin nicht mit dem treflichen Zeufs 
einverstanden, dafs er scythische und deutsche Scyren von einander halten 
will, Scyren unsrer stelle und die, welche unter Odovacer nach Italien vor 
gedrungen waren, können demselben volk zufallen, wie die Ruger und He 
ruler aus dem osten sich gen westen wandten ( 2 ). Auch zwischen Gothen 
und Alanen, die Procop geradezu ein gothisches volk nennt, lornandes aber 
cap. 31 neben die Vandalen stellt, Ammianus Marcellinus bedeutsam für 
Massageten hält, von welchen Massageten Procop 4,359. 447 uns den manns 
namen Aigan überliefert, eine offenbar deutsche form; zwischen diesen Ala 
nen und den Gothen wird sich ein engeres band schwerlich ableugnen las 
sen, wenn nicht dem Ursprung, doch dem Zusammenleben und der Verbrü 
derung nach, der name Alanowamuthis erinnert in seinem zweiten theil an 
jenes Ebrimuth, im ersten aber an die slavische weise den begrif der abkunft 
durch die adjectivbildung -ov auszudrücken; Alanovamuthis bezeichnet also 
den alanischen stamm, und auch Peria, oder wie andere lesen Paria, scheint 
kein rein gothisches wort, vielmehr alanisches. Dieses Peria Schwester, de 
ren namen lornandes zu melden unterläfst, heiratete in das berühmte ge- 
schlecht der Amalen, (ahd. Amalunge), ihr gemahl hiefs Andagis (Andags?) 
und dessen vater Andala, das aus ihrer ehe entsprossene kind hingegen Gun- 
thigis mit dem zunamen Baza, ein magister militum, das heifst doch in rö 
mischem dienst? diese drei namen Gunthigis, Andagis und Andala sind deut 
lich gothisch. Baza, des Gunthigis andrer name, mag einerlei sein mit dem (*) 
(*) Wie man jetzt mit französischem in Deutschland fortkommt, mit deutschem in 
Scandinavien, mit slavischer oder italienischer zunge in einem theile des morgenlandes; 
so wol damals mit gothischer an der untern Donau bis zum schwarzen meer. 
( 2 ) Auch Niebuhr (kleine hist. sehr. 1, 385) gestattet Zusammenhang zwischen den 
alten in Skythika auftretenden Skiren und den späteren entschieden deutschen Skyren.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.