Full text: Über Diphtonge nach weggefallnen Consonanten

18 
C 
( 
l 
A M^tYAAhÄ, ?Ä'r>, -7 ; l 
'|c'fnm, Wj xfä 
ihm das alterthum allgemeinere, oder auf Schonen eingeschränkte bedeutung 
verliehen, heifst bei Plinius 4,13 und Mela 3,6 Scandinavia, Scandinovia ( 1 ), 
bei Fredegar Schatanavia (Scatanavia?), in einer langobardischen nachricht 
Scatenauge (Zeufs s. 472), wozu man jenes augia f. ouwa halte, bei Paulus 
Diaconus Scandinavia, bei Erchempert Scandanavia (Pertz 5, 242), noch 
mhd. Scandinavia (Wh. 141,1^ ags. Scedenigge (Beov. 3370), bei Alfred 
Sconeg, altn. Skäney gen. Skäneyjar, bei Saxo grammaticus Scania, wie 
heute dän. Skaane, scbwed. Skäne (zwei silben statt der ursprünglichen fünf 
aber doch vier); Iornandes hat die verengte form Scanzia, der man auch bei 
andern lat. Schriftstellern des MA. begegnet (Pertz 8,119. 123. 142. 301), 
Scathia insula Daciae steht Pertz 8,392. man hat Scatanavia und Scedenige 
für die echte gestalt des namens zu halten ( 2 ), aus dessen kürzung das a in 
Skäney entsprang, in Scandinavia aber schob sich N, welches nach dem D 
stand, vor dasselbe, zu Iornandes ohr mufs gleich eine verkürzte form ge 
drungen sein. 
Des in ä ser eä ouwa aue ö ausgesprungnen gutturallauts versichern 
uns nicht allein die angeführten ahva aha augia ige igge aqua, sondern auch 
das lat. aequor neben ags. eagor, egor egorstreäm und altn. aegir mare; ich 
hatte mich früher für dessen ableitung aus oegja terrere entschieden und cegir, 
ags. egor zu schreiben vorgezogen (mythol. s. 217. 218) und ce dürfte ablaut 
des a in ahva sein; doch wird sich aegir vertheidigen lassen ( 3 ). wegen ae- 
IA 
(*) in einigen hss. soll Codanonia stehn, was sich auf den Codanus sinus beziehen 
liefse. 
( 2 ) was auch daraus folgt, dafs Beov. 38 on Scedelandum gesagt wird statt jenes on 
Scedenigge; im prolog des edicti Rotharis (Haupt 5,1) scheint sogar ein langobardischer 
held Scadanan daraus verdreht, hinderte nicht das letzte N, so würde ich ans goth. skadus, 
ags. scado, ahd. scato, oder wo nicht die lingualstufe widerspräche ans ags. scada, altn. skadi, 
ahd. scado pirata, latro denken, so dafs der sinn entspränge insula umbrosa oder latronum 
(scadono ouwa scadena ige). altn. bezeichnet skän cortex, crusta, das sich wiederum als 
kürzung aus skadn nachweisen müste; in den andern sprachen fügt sich nichts, der be 
deutung jenes Codanus sinus, wenn er dazu gehört, sind wir völlig unsicher. 
( 3 ) der finnische meergott heifst Ahti gen. Ahin, oder auch Ahto, er sitzt grasbärtig, 
wie der griech. Oceanus, auf seelilien. bei diesen anlafs will ich ein merkwürdiges Zeug 
nis für die fortdauer des Eagorcultus in England anführen: now this day, on our river 
Trent, as I learn, the Nottingham bargemen, when the river is in a certain flooded state 
(a kind of backwater or eddying swirl it has, very dangerous to them) call it Eager\ the 
V 
f^0Tr\ VöOrt A-rv^ 4lMAeuMtks 
■ A^y. ^\\%t 
\<KJUou&
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.