Full text: Liederkraenze für Jugend und Volk

126 
V. Vaterlandsgesänge. 
4. Lied der Lieder, hall' es wieder; groß und fromm 
sey unser Muth! Für die Freiheit, die ihr wieder uns 
erkämpftet, Waffenbrüder! lassen wir nun Gut und Blut. 
188. Vaterlandsliebe. 
Mel.: Vom Himmel hoch da komm ich her rc. 
(50.) 1. Gott, der zum Segen für die Welt, 
uns Fürsten giebt und sie erhalt; Gott will, daß Jeder 
ihnen treu, gehorsam und ergeben sey. 
2. Ihr Herz, ihr liebevoller Blick wacht sorgsam 
für der Lander Glück; durch sie fließt Sicherheit und 
Ruh den Bürgern aller Stande zu. 
3. Nicht Jeder ist an Würden groß, oft ist ein 
niedrer Stand sein Loos; doch Jeder, sey er noch so 
klein, kann doch ein guter Bürger seyn. 
4. Cr ist's, wenn er den Fürsten liebt, und den 
Gesetzen, die er giebt, Zeit, Kräfte, Sorgfalt, Eifer 
weiht, gern thut, was jedes ihm gebeut. 
5. Er ist's, wenn er nichts Arges denkt, nie 
andrer Bürger Rechte kränkt, und, fern von schlauer 
Ranke List, zum Wohl des Staats geschäftig ist. 
6. Drum will auch ich gewissenhaft, und stark 
durch innre Tugendkraft, mich eifrig meinen Pflichten 
weihn. Ich will ein guter Bürger seyn. 
Grot. 
189. Das deutsche Vaterland. 
(137.) Was ist des Deutschen Vaterland? Ist's 
Preußenland? Ist's Schwabenland? Ist's, wo am 
Rhein die Rebe blüht? Ist's, wo am Belt die Möve 
zieht? O nein! O nein! Sein Vaterland muß grö- 
■ßcv fettn* 
2. Was ist des Deutschen Vaterland? Ist's 
Bayerland? Ist's Steyerland? Ist's, wo des Mar 
sen Rind sich streckt? Ist's, wo der Marker Eisen 
reckt? O nein! O nein! Sein Vaterland muß grö- 
‘ Her seyn. ' ^ . 
3. Was ist des Deutschen Vaterland? Jst s 
Pommerland? Westphalenland? Ist's, wo der Sand
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.