Full text: Liederkraenze für Jugend und Volk

Consirmationslieder. 109 
“V*- - 
Die Gemeinde. 
Mel.: Gott, vor dessen Angesichte. 
2. Laß du sie schon hier auf Erden dir zum 
Ruhm geschäftig seyn und den Menschen nützlich wer 
den. Deine Furcht pflanz' ihnen ein, daß in einer 
argen Welt sie stets thun, was dir gefallt, und nach 
; deinem heil'gen Willen treulich ihre Pflicht erfüllen.' 
Die Confirmanden. 
Mel.: Jesus, meine Zuversicht oc. 
3. Dunkel ist der Zukunft Bahn; doch sie ruht 
in deinen Handen. Was uns auch begegnen kann, du 
wirst es zum Besten wenden. 
Einer. 
Laß uns nur einst, wenn wir sterben, deines Him 
mels Freuden erben! 
Alle. Laß uns nur einst rc. 
Die Gemeinde. 
Mel.: Gott, vor dessen Angesichte oc. 
4. Still laß ihre Tage fließen. Laß sie ihre 
Prüfungszeit tugendsam und fromm genießen. Wenn 
sie dann zur Ewigkeit endlich einmal übergehn, so laß 
sie vor dir bestehn! Laß sie sanft und ruhig sterben 
und dort deinen Himmel erben! 
166. 
(Vor der Einsegnung.) 
D i e K i n d e r. 
Mel.: Jesus, meine Zuversicht oc. 
(Pag. 155 der Melodiken.) 1. Herrscher über'm 
Sternenzelt, laß uns deine Nah' erfüllen, und die un 
sichtbare Welt sich vor unserm Blick enthüllen ! Unser 
Herz, nur dir geweiht, schaue deine Herrlichkeit! 
2. Denn einHöh'rcs suchen wir, als uns diese 
Welt kann geben, die Vereinigung mit dir, unsers 
Lebens höchstes Leben; Wahrheit, die nicht wankt und 
fallt, sank' auch rings in Nichts die Welt! 
3. Herr! wir haben dich erkannt, unser Geist zu 
dir erhoben,' drang in der Erkenntniß Land,— Kraft
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.