Volltext: Liederkraenze für Jugend und Volk

106 IV. Gesänge bei besonderen Veranlassungen. 
Jünglinge. 
6. Aber doch auf Freude merken und auf ihren 
Lockgesang; sich zu allen guten Werken durch der 
Freude Segen starken: das beglückt Aeonen *) lang! 
Mädchen. 
6. Jede von uns bleibe immer dieser Künste 
Meisterin! Tugendkranze welken nimmer und der 
Freude Heller Schimmer leuchtet ewig durch sie hin! 
K. Reinhard. 
162. Am ersten Morgen im Jahre. 
Jünglinge und Mädchen. 
(54.) 1. Jahr, so reich an manchen Freuden, i 
reich an mancher süßen Frucht, unsern Dank noch, eh' 
wir scheiden! — Lebe wohl auf deiner Flucht! 
Jünglinge. 
Seht, schon schwand es, schwand, ihr Brüder! i 
ach, das liebe Segensjahr! Doch so wonnevoll es war, 
kehrt doch alles Gute wieder. 
Mädchen. 
2. Eil' entgegen unsern Tanzen, unserm Sang' 
und Saitenspiel! Neues Jahr, zu neuen Kränzen gieb 
uns neuen Segens viel! O! da kommt es, kommt 
ihr Schwestern! froh und glücklich wird es seyn! 
Seht, wir können uns noch freun, denn wir sind noch 
gut wie gestern. 
Jünglinge. 
3. Hast du glänzenden Metalles noch was übrig, 
bring cs her! Haben schon die Reichen alles; wohl, J| 
uns macht's das Herz nicht schwer. Laßt sie ihre 
Schätze zählen, Reichthum giebt sie nicht allein. Laßt p 
uns gut und fröhlich seyn, so wird's nie an Gütern fehlen! 
Mädchen. f 
4. Hast du Würden auszuspenden, shend' uns, 
wir erwarten sie! Aber unsre Ruh 'verpfänden wir 
*) Ewigkeiten.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.