Full text: Liederkraenze für Jugend und Volk

88 Hl. Lebensglück «. Beförderungsmittel desselben. 
2. Wenn ich fromm und stille wandle als ein 
Christ; wenn des Lehrers Wille auch mein Wille ist.— 
3. Wenn ich Tugend übe; wenn ich, wie ich 
soll, meine Brüder liebe: o, dann ist mir wohl! 
4. Dann, o sanfte Freude, dann erblick' ich dich: 
mehr als Gold und Seide, machst du glücklich mich! — 
141. Die Freude des Lebens. 
Alle. 
(48.) Freut euch des Lebens, weil noch ein 
Fünkchen glüht! Pflücket die Rose, eh' sie verblüht! 
Einige. 
1. Man schafft so gern sich Sorg'und Müh', sucht 
Dornen auf, und findet sie, und laßt das Veilchen 
unbemerkt, das uns am Wege blüht. , 
Alle. 
Freut euch des Lebens rc. 
Einige. 
2. Wenn scheu die Schöpfung sich verhüllt, und laut 
der Donner um uns brüllt: so lacht am Abend, nach 
dem Sturm, die Sonne — o wie schön! — 
Alle. 
Freut euch des Lebens rc. 
Einige. 
8. Wer Neid und Mißgunst sorgsam flicht, Genüg 
samkeit im Gärtchen zieht, dem schießt sie schnell zum 
Bäumchen auf, das goldne Früchte tragt. 
Alle. 
Freut euch des Lebens rc. 
Einige. 
4. Wer Redlichkeit und Treue liebt, und gern dem 
armern Bruder giebt, der findet in Zufriedenheit des 
Menschen größtes Gut. 
Alle. 
Freut euch des Lebens rc.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.