Full text: Brief von Adolf Friedrich Hesse an Louis Spohr

nach 20 Tacten wieder von vorn an-
gefangen werden, und im letzten
Satz der 9ten Sinfonie ging jeder
seinen eigenen Weg; am besten,
schreibt man, ist das Sackhüpfen,
Stangenlaufen etc., mit einem
Worte: das Volksfest abgelaufen.
Ritmüllers große Konzertflügel
haben mich sehr erfreut, er hat
eine Niederlage derselben in
Hannover und ist selbst dort.
Am anderen Tage fuhr ich bei einem
Wunderwetter, es war ein Orkan
mit Regenguß, nach Braunschweig.
Dort verlebte ich 2 sehr angenehme
Tage im Hause Ihres Herrn
Bruders. Man freute sich, mich so
unverhofft zu sehen, wir musizir-
ten sehr viel; Harfe und Klavier
hatten nicht viel Ruhe, auch lernte
ich Ihren andern H. Bruder, den
Kammerassessor4 kennen, und war
bei ihm eingeladen. Die lieben

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.