Full text: Rotkäppchen

- 25 - 
da unten viele Kinder sitzen. Och, jetzt 
sind sie ganz klein und weit weg, und 
wenn ich das Glas umdrehe, sind sie 
ganz gross, und ganz nahe sitzen sie al- 
le um mich herum hier im Wald. Ich kann 
genau sehen, wer da unten sitzt. Da 
sitzt ein Junge mit ganz kurzen Haaren, 
wer ist denn das? Wie heisst du denn? 
Klaus? So, Klaus. Und das Mädel mit den 
Zöpfen, wie heisst du denn? Liesel! Ach, 
und da sitzt noch ein kleines Mädchen 
mit vielen Locken. Wer ist das denn? 
Ach, die Erika! (Er hat seinen Brotbeu- 
tel am Boden liegen lassen. Während er 
mit den Kindern spricht, schleicht wie- 
der der WOLF heran) Seht, ihr Kinder, 
ich kann euch genau erkennen, und eure 
Namen habe ich mir genau gemerkt, dann 
kann ich doch auch nicht meinen Verstand 
verloren haben. Sagt mir doch, wo das 
Brot ist! (Jetzt holt der WOLF den Beu- 
tel) Was, der Wolf hat den Beutel ge- 
holt ! Und das Brot auch!! Der Wolf! Wo 
ist denn der Wolf? Hier ist doch kein 
Wolf. Was, der Wolf hat das Brot ge- 
fressen? Mein Brot soll er gefressen 
haben? Das glaubt ihr doch selber nicht, 
dass sich der Wolf so nahe heran wagt 
und mir das Brot aus der Hand stiebitzt? 
Doch! Das kann ich nicht glauben. Wo 
ist er? Hinter mir??! Da hinter mir soll 
der Wolf sein? Ach, Kinder, ihr macht 
Spass mit mir. Ihr wollt mich wirklich 
um meinen klaren Kopf bringen. Jetzt 
fange ich an, zu glauben, dass ich mei- 
nen Verstand verloren habe. Ich soll 
mich umdrehen??! (Er dreht sich um und 
sieht gerade noch den WOLF mit dem 
Brotbeutel hinter dem Busch verschwinden)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.