Full text: Hänsel und Gretel

— 9 — 
VATER: Im Haus. Was willst du denn mit der 
Angel? 
MUTTER: Was soll ich denn mit der Angel 
wollen, he? Fische fangen. Forellen im 
Bach. Schau nach, ob du noch Regenwürmer 
hast, ich geh ins Haus und hol die Angel 
und dann gehen wir zusammen ans Wasser. 
(Geht ins Haus) 
VATER: (holt die Büchse mit Würmern) Wie 
die Biester durcheinanderkriechen! Hm, 
da sind schöne Fette dabei! Wollt ihr 
wohl drin bleiben, ich werde euch hel- 
fen! (Er schüttelt die Büchse und holt 
einen Wurm heraus) Wie eine lange schwar- 
ze Nudel sieht der Kerl aus! Hm, ein 
feiner Bissen, wenn da kein Fisch an- 
beisst. 
MUTTER: (kommt mit der Angel) Musst du 
schon wieder mit den Würmern spielen! 
Du wirst nie vernünftig. Komm, wir ge- 
hen fischen. Wenn die glatten Tiere so 
vorüberflitzen und sich dein dicker 
Kopf im Wasser spiegelt, und die Fische 
an der Schnur zerren, dann hast du al- 
len Kummer vergessen. Angeln ist der 
beste Doktor! 
VATER: Ja, du hast recht, lass uns gehen. 
(Sie gehen ab) 
(Nach einiger Zeit hört man die Kinder 
von weitem singen) 
Wir laufen durch die Wälder, uns schützt 
/der liebe Gott, 
Er schenkt uns Quell und Beeren, wir ha- 
/ben keine Not. 
Die Kieselstein, die leuchten im Dunkel 
/uns voran, 
Dass wir aus weiter Ferne schon unser 
/Häuschen sahn.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.