Full text: Geschichte II (3)

Vorwort: 
Die vorliegende Arbeit 
"Chronik von Sandershausen III ; Geschichte II " 
umfaßt den Zeitraum von 1918/19 "bis zum oi. August 1972, 
dem Ende von Sandershausen als eigenständige Gemeinde. 
Für diesen gesamten Zeitraum konnte (kann) auf Darstellung 
und Berichte von Zeitzeugen sowie eigenen und von Gleich 
alt erigen vorhandenen Erinnerungen und Erlebnissen zurück 
gegriffen werden. Aber auch Archivalien waren noch zu sich 
ten und auszuwerten. Für die Zeit von *1918/19 bis 1953 sind 
sehr wenige brauchbare Unterlagen bei der Gemeindeverwal 
tung vorhanden. Für die Zeit danach ist es etwas besser, 
aber auch nicht überwältigend. 
Leider bestand in der Gemeindeverwaltung von Sandershausen 
wenig, um nicht zu sagen kein Interesse daran, wertvolle 
Unterlagen, Zeitdokumente und Gegenstände zu sammeln und 
für die Nachkommen aufzubewahren. Dieses kann nicht besser 
gekennzeichnet werden, als dadurch, daß: 
1. ) Beim Umzug der Gemeindeverwaltung vom alten Bürgermei 
steramt an der Kirchgasse in das neu erbaute Amt an der 
Hannoverschen Straße stundenlang Akten und Papiere auf 
dem Friedhof verbrannt worden sein sollen. 
2. ) Die beim Festakt der Öoo-Jahrfeier von Sandershausen 
als Geschenk an die Gemeinde von Landrat Josef Köcher an 
Bürgermeister Ludwig Hofmann übergebene namentliche 
Aufstellung aller Einwohner von Sandershausen im Jahre 
1846 (Volkszählung) heute unauffindbar ist. Wo kann sie 
geblieben sein? 
5.) Es dem in Sandershausen lebenden Maler, Grafiker und 
Heimatkundler Richard Wittich fast unmöglich gemacht 
wurde, seine begonnene Arbeit unter einigermaßen ver 
nünftigen Bedingungen fortzuführen. 
Erst nach dieser Erkenntnis begann er mit dem Bau des 
"Mühlenplatzes" in Gieselwerder an der Weser. 
Erst nach dem Zusammenschluß von Heiligenrode und Sandershau 
sen zur Gemeinde Niestetal wurde zögerlich mit dem Aufbau 
eines Gemeindearchives begonnen. 
Anfang der neunziger-Jahre wurde dann durch eine "ABM-Stelle" 
der Aufbau des Gemeindearchives der Gemeinde Niestetal nach 
den behördlichen Richtlinien begonnen. Zunächst mit Schwer 
punkt Heiligenrode. Dieses Gemeindearchiv ist auch heute für 
die Öffentlichkeit noch nicht zugänglich. 
Niestetal 
Crtsteil Sandershausen 
im Jahre 1994-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.