Full text: Geschichte I (2)

108 
- i o7 - 
und = die = ^Bourdonschen = Güter^_in_Sandershausen^ 
Thomas Bourdon 
Getauft am 29, September ^606 in Metz (Frankreich). 
Im Jahre ^628, im Alter von 22 Jahren, Übersiedlung von 
Metz nach Kassel. Erster "Voreinwanderer" der Hugenotten 
nach Kassel. 
Von Beruf Kaufmann. Kurz nach der Einwanderung: 
Das Bürgerrecht der Stadt Kassel erhalten, 
und in die Hansegrebengilde (Ständevertretung der Kasseler 
Kaufleute) aufgenommen. 
Am 18. August 1628 in Kassel Heirat mit der, am 15. Juli 1611 
in Kassel geborenen, Anna Martha Werner, Tochter des Kauf 
mannes, Ratsherrn und Kümmeres der Stadt Kassel, Caspar Wer 
ner. 
Aus der Ehe Thomas Bourdon/Anna Martha Werner gingen sieben 
Kinder hervor: 
Anna Elisabeth Bourdon (1629 bis 169o) 
Samuel Bourdon (^651 bis 1688) 
Anna Martha Bourdon (^633 "bis ?) 
Die übrigen Kinder versterben schon im Kindesalter. 
Am 14, August 1638 starb Anna Martha Bourdon, geh. Werner, 
erst 27 Jahre alt, in Kassel. 
Im darauf folgenden Jahr, in 2. Ehe, Heirat mit Clara Hille, 
Tochter des Weinhändlers Johann Hille aus Marburg. 
Thomas Bourdon starb am 06. Oktober ^64-o in Kassel, im Alter 
von 34- Jahren (warscheinlich an der Pest). 
In seinem kurzen Leben hatte er es in Kassel zu großem An 
sehen und Wohlstand gebracht. 
Anna Elisabeth Bourdon (^629 bis i69o) 
Im Jahre 1629 als Tochter von Thomas Bourdon und Ehefrau 
Anna Martha, geh. Werner in Kassel geboren. 
Am 26. Juli 1646, im Alter von 17 Jahren, Heirat mit Jacob 
Klaute, Sohn des verstorbenen Ratsherrn Wilhelm Klaute. 
Anna Elisabeth Klaute, geh. Bourdon verstarb im Jahre l69o 
in Moischeid. 
Pr. Samuel Bourdon (163* 1 bis ^688) 
Im Jahre 163*1 als Sohn von Thomas Bourdon und Ehefrau Anna 
Martha, geh, Werner in Kassel geboren. 
Über seine frühe Jugend ist nichts bekannt. 
Ab 1643 Studium der Rechtswissenschaft und Philosophie an 
der Universität in Kassel, später in Bremen und Marburg. 
In 1647, mit 16 Jahren, Reise nach Metz und Sedan um Ver 
wandte zu besuchen und die französischen Sprachkenntnisse 
zu verbessern. 
Danach zeitweilig ein abenteuerliches Leben: Eintritt in die 
französische Armee und auch im Jahre /1 648 an der Schlacht 
von Lens (Spanien) teilgenommen. Im Jahr darauf (^649) den 
Dienst in der französischen Armee quittiert. 
Wirkte in Bremen als Hauslehrer, war in verschiedenen Dien 
sten tätig und unternahm ausgedehnte Reisen. 
Samuel Bourdon promovierte ^639 in Marburg zum Dr. Juris 
Danach in Kassel eine Anwaltskanzlei gegründet.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.