Full text: Brief von August Wilhelm Albrecht an Wilhelm Schwaner

Northeim, den 20. April 1921

Mein lieber Bruder! Wie es scheint habe ich noch eine Überraschung für Dich, B Y R [Bo Yin Ra] ist nämlich identisch mit Joseph Schneiderfranken. Sei lieb und verstehe mich nicht falsch wenn ich Dich bitte den  ersten Brief an ihn über Northeim gehen zu lassen. Er wird, wie ich denke, auch Dir direkt antworten und ich habe seinen Wunsch, in der Verborgenheit bleiben zu wollen, geachtet. Sein Wohnort ist eine größere Stadt im Centrum von Sachsen. Wir  freuen uns Deines neuen Kraftgefühles und Du weißt nun, daß Du, so lange wir hier leben, eine Stätte des Friedens findest. Ich fasse B Y. R.´s [Bo Yin Ra´s] förmliche Anrede so auf wie er in seinen Büchern auch diesen Standpunkt vertritt: Keine Sonderung von der Umwelt in irgend welchen Dingen nach außen hin; er sowohl wie ich und gewiß viele Menschen möchten allen das brüderliche Du geben aber würden heute alle so Angeredeten dies hören wollen, gern hören? _ _ B.Y.R.´s [Bo Yin Ra´s] Organ sind vorläufig die "mag.[ischen] Bl.[ätter]" er bespricht dort auch gute Bücher von Brüdern die uns nahe stehen. So haben wir etwas Prächtiges (?) in Ra Bin Dra´s [Rabindranath´s], (wie ich Tagore nenne) neuem Buche: "Das Heim und die Welt" gefunden. Wir grüßen Dich in Liebe
                                            A.[ugust] und W.[ilhelmine]

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.