Full text: Zeitungsausschnitte über Holbein

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. Z 44 
PROGRAMM. 
1. Die Holbein-Ausstellung ist bestimmt, eine möglichst vollständige Vereinigung von 
Original-Arbeiten 
Hans Holbein’s d. J. 
vorzuführen. Aufgenommen werden ausserdem nur Werke von anderen Künstlern der Familie 
Holbein, denselben zugeschriebene Arbeiten und Vervielfältigungen. Das Comitd behält sich vor. 
zur Ausstellung ungeeignete Kunstwerke zurückzuweisen. 
2. Die Ausstellung findet in dem zur Königlichen Gemäldegallerie gehörigen nordöstlichen 
Zwingerpavillon zu Dresden vom 15. August bis 15. October d. J. statt. 
3. Die Anmeldungen der einzusendenden Kunstwerke bittet man bis zum 15. Juli unter 
Benutzung der gedruckten Anmeldeformulare, welche von allen Mitgliedern des Comitös ausgegeben 
werden, oder vom Secretair desselben zu beziehen sind, unter der Adresse des Letzteren: 
Hof rath Dr, von Zahn. 
Dresden, Ammonstrasse 83. 
zu bewirken. Die Einsendungen der Kunstwerke selbst werden bis spätestens den 1. August unter 
der Adresse: 
An die Direction der K. Gemiild er/aller ie 
Dresden, Museum. 
erbeten. 
4. Das Comite trägt die Kosten der Zu- und Rücksendung als Frachtgut, einschliesslich der 
Transportversicherung nach dem von den Besitzern anzugebenden Werthe. Wegen Eilgut- oder 
Postsendungen bedarf es besonderer Uebereinkunffc. 
5. Die Kisten werden von einer Commission von Sachverständigen sowohl bei der Eröffnung 
als unmittelbar vor der Schliessung derselben bei der Rücksendung untersucht und der Befund zu 
Protocoll gegeben. Das Comite übernimmt die kostenfreie sorgfältige Verpackung bei der Rück 
sendung. Dem Eigenthümer steht es frei, selbst oder durch Vertreter dem Aus- und Einpacken 
beizuwohnen. Eine Garantie gegen Beschädigung während des Transports ausser der Werth 
versicherung übernimmt das Comite nicht. 
6. Die eingesandten Kunstwerke werden sofort nach Schluss der Ausstellung den Bestimmungen 
der Absender gemäss zurückgesendet. 
,-y! 
I 
Dresden, Druck von C. C Meinhold .V Söhne, K. Hosljuchdruckerei.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.