Volltext: Zeitungsausschnitte über Werke von Herman Grimm: Homer

Ostraka oder Münzen sein, soll gleichfalls zum .Gebiet der neuen Zeit 
schrift gehören. Der Hellenismus, wie er sich in Ägypten seit den Tagen 
Alexanders des Grossen bis zu seinem Absterben unter der Araberherr 
schaft entwickelt hat — das wird der Reifen sein, der die notwendiger 
weise so mannigfaltigen Einzeluntersuchungen innerlich zusammen 
schliefst. Wenn in dem Titel die Papyrusforschung an die Spitze ge 
stellt ist, so soll damit ausgedrückt sein, dass unter den obwaltenden 
Verhältnissen die Förderung dieser Papyrusstudien allerdings die 
Hauptaufgabe der neuen Zeitschrift sein muss. 
Um die obigen Ziele zu erreichen, wird die Zeitschrift in jedem 
Hefte drei verschiedene Abteilungen bieten: 1) Aufsätze, 2) Miscellen, 
3) Mitteilungen und Besprechungen. In den beiden ersten Abschnitten 
sollen längere oder kürzere Arbeiten aus dem oben skizzierten Gebiet 
gebracht werden, mögen sie philologischen oder theologischen, juristi 
schen, historischen oder paläographischen Inhaltes sein, oder gelegent 
lich auch Texteditionen bieten. In dem dritten Teil soll durch fort 
laufende Mitteilungen über neue Ausgrabungen, Funde, Erwerbungen, 
Publikationen u. s. w., sowie durch Besprechung der anderwärts er 
schienenen Arbeiten aus demselben Gebiet das zu geben versucht werden, 
was uns vor allem fehlt — der Überblick über das beständig wachsende 
Gebiet. 
Mit Rücksicht auf den internationalen Charakter dieser Studien soll 
es den Mitarbeitern freistehen, in deutscher, französischer, englischer, 
italienischer oder lateinischer Sprache zu schreiben. 
Für Beiträge wird den Verfassern ein Honorar von 24 JL für den 
Druckbogen von 16 Seiten gewährt; ausserdem erhalten dieselben von 
grösseren Aufsätzen 20, von kleineren 10 Sonderabzüge ihrer Aufsätze. 
Das Archiv wird in zwanglosen Heften in der Stärke von 8—9 
Bogen erscheinen, deren je 4 einen Band zum Preise von 20 JC bilden 
sollen. Das erste Heft soll Anfang des Jahres 1899 ausgegeben werden. 
Byzantinisches Archiv als Ergänzung der Byzantinischen 
Zeitschrift in zwanglosen Heften herausgegeben von Karl 
Krumbacher. Heft 1. Untersuchungen zur Geschichte 
der griechischen Sprache von der hellenistischen Zeit 
bis zum 10. Jahrhundert n. Chr. von Karl Dieterich, 
Dr. phil. Mit einer Karte. [XXIV u. 326 S.] gr. 8. geh. 
n. Jt. 10.— 
Nachdem in die Erforschung der griechischen kolvt] endlich ein 
frischerer Zug gekommen ist, wie mehrere z. T. verwandte Erscheinungen
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.