Full text: Zeitungsausschnitte über Werke von Herman Grimm: Leben Raphael's

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. Z 37 
aus : Deutsche Litteraturzeitung,Nr.52 
1661,3. 2022 
Erwiderung. 
>irffrr Herman Grimm lässt in seiner Besprechung der Bio- 
Raphaels von E. Müntz (s. DLZ. 1881, Sp. 1887) folgende 
Plätze drucken: „Der französische Uebersetzcr Passavants Mr. 
Lacroix erklärt sich (Ann. I 52) für das Jahr 1499 (als Zeitpunkt 
der Uebersiedelung Raphaels nach Perugia) und schliefst aus den 
urbinatischen Gerichtsacten, Raphael habe bis 1499 Urb ino 
nicht verlassen. — Springer bringt vor, was Lacroixs oben an 
geführte Note enthält. Springer zwar nennt Lacroix nicht, aber 
Müntz wenigstens hätte seinem Compatrioten diese Ehre doch 
widerfahren lassen sollen”. 
Meine Antwort lautet: In der Note Lacroixs steht deutlich 
geschrieben: „les documents (die urbinatischen Acten) nous auto- 
risciit ä conclure, avcc Pungileoni, quc Raphael alla en 1499 ä 
Erbin". Diese Note bezicht sich auf folgende Textworte (Z. 20 v. o.): 
„II retourna donc ä Urbin en 1499”. Zwischen einer Rückkehr 
Raphaels nach Erbinn 1499 und einem ständigen Aufenthalte da 
selbst bis 1499, besteht doch, denke ich, ein beträchtlicher Unter 
schied. Damit entfällt auch das geringste Recht zur Anschuldigung, 
ich hätte Gewährsmänner für meine Ansichten benutzt, dieselben 
aber nicht genannt. 
Anton Springer.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.