Full text: Rezensionen von Herman Grimm im Literarischen Zentralblatt (1864 - 1870)

aus : Literarisches Zentralblatt, Nr. 29 
1869, Jul.10, 3 . 858 
© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. Z 30 
Hasten, Aug-., acht J a lire aus dem Leben Michael Angelo 
Bonarotti’s. Nach Berichten von Georg Vasari. Berlin, 1869. 
Guttentag. (264 8. 8.) 
Die Kunstgeschichte hat seit den Tagen der romantischen Poesie 
in bedeutendem Masie Stoff fur poetische Reproduction historischer 
Verhàltnisse u.Persdnlichkeiten geliefert, und viele beruhmteMeister 
und unbekannte Schiller find zu Helden von Tragodien, Komodien, 
Romanen, Novellen und erzàhlenden Gedichren erwàhlt warden, 
deren Jnhalt sich naturlich, im ersteren Falle, an das nicht zu 
binden branchie, was die Quellen enthielten. Das vorliegende 
Buch wurde durchaus in diese Kategorie fallen, liesie nicht der auf 
Titelblatt, Schmutztitel und Riicken des Umschlages dreimal ver- 
schieden lautende Titel Ergebnisse kunsthistorischer Forschuug darin 
vermuthen, und wàren nicht die mitgetheilten, halb novellenhaft 
zugeschnittenen Epifoden geeignet, den Schein, als handele es sich 
hier am historisch beglaubigte oder wenigstens in den Grundziigen 
auf das Thatsàchliche basierte Gefchichten, aufrecht zu erhaltcn. 
Nur deshalb die Bemerkung, dasi sàmmtliches hier zu Lesende nur 
insoweit aus Vasari geschopft ist, als die benutzten Namen und 
der Anschein mancher Verhàltnisie (aber nicht mehr als dieser) 
Vasari entnommen find. Es ist nicht rechi ersichtlich, warum der 
Verfasser diesen Sachverhalt, der bei vielen Lesern zu Misiver- 
stSndniffen fuhren musi, wenn er unaufgeklàrt bleibt, nicht mit 
einigen Zeilen Vorrede angedeutet hat. bln. 6m. 
aus : Literarisches Zentralblatt, Nr.34 
1869, Aug, 14, S. 1002 
Eastlake, C. L., P. R. A., materials for a history of oil 
painting. Voi. II. London, 1869. (434 8. 8.) 
Die von Lady Eastlake geschriebene Vorrede belehrt uns, dasi 
es sich um die Herausgabe eines nachgelassenen Werkes handelt. 
Sechs Capite! empfangen wir noch, das sechste bricht in der Mitte 
ab. Anhang und Abschlusi bilden eine Auswahl von prolcssional 
Essays. Eastlake's Arbeit ist vorzugsweise der ErSrterung techni- 
scher Fragen gewidmet, in denen nur sehr wenigen Mànnern 
competentes Urtheil zusteht. Ohne langjàhrige Erfahrung wird 
selbst derjenige hier nicht mit dreinreden wollen, der sich einige 
Uebung und SchSrfe des Blickes zutraut, aber an sich selbst noch 
nicht erprobt hat, ob die eigenen Ansichten Stich halten. Eastlake 
sehen wir im vorliegenden Buche mit der Zuruckhaltung und 
Sicherheit zugleich vorschreiten, welche den cilteren, vornehmen 
Mann charakterisieren, seine Darstellung erinnert an die Rumohr's, 
dem er auch darin gleicht, dasi er die Farbe mehr als den Umrih 
ins Auge fasit. Das V. Capitel, welches Correggio behandelt, ist 
der Glanzpunkt des Buches. In den xrolessional Essays er-- 
Srtert Eastlake mehr Ssthetische Fragen allgemeinerer Art. Seine 
Ansichten erscheinen auch hier als das Resultai der Erfahrungen 
eines Mannes, der so ziemlich Alles gesehen hat, was in Europa 
an Werken der Knnst existiert, und gelesen hat, was darllber ver- 
offentlicht warden ist. Seine Gedanken liber Licht und Schatten, - 
Stillleben und Portrait, letzte Ziele und Wirkungen der Malerei 
werden fiir Kiinstler wie Kunstfreunde eine werthvolle Lectiire / 
sein. Leider pflegen englische Biicher so kostbar gedruckt zu wer 
den, dasi deren Verbreitung in Deutschland keine sehr grosie sein 
kann. ttn. 6m.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.