Full text: Rezensionen von Herman Grimm aus der Deutschen Litteraturzeitung (1886 - 1900)

aus : Deutsche Litteraturzeitung, Nr. 17 
1894, Apr.28, S. 521-522 
© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. Z 30 
Emil Hausjeffecht, Amerikanisches Bildungs- 
wesen^XWissenschaftliche Beilage zum Jahresbericht 
dej^£weiten städtischen Realschule (Höheren Bürger- 
Schule) zu Berlin. Ostern 1894. Programm Nr. II7. 
Berlin, R. Gacrtner (H. Heyfelder), 1894. 30 S. 4°. 
DerYerf. hat 1890 und 1893 die Vereinigten 
Staaten durchzogen ‘in gemächlicher Folge’ und 
‘beobachtend’. Was er auf den hier gebotenen 
nur 30 Seiten mittheilt, erscheint als sehr lesens 
wert!]. Ohne dem Leser eine eigene Meinung aufzu 
drängen, lässt er uns empfinden, dass seine Be 
obachtungen dem gesunden Menschenverstände 
entsprangen, den wir als maassgebend anerkennen. 
Ihm imponirt die Unbefangenheit und die Energie, 
mit der die Amerikaner an die Bewältigung der 
ihnen zuwachsenden volkserzieherischen Aufgaben 
herantreten. Sie kennen die uns in so beschämen 
der Weise immer öfter entgegentretende Frage 
nicht, ob man dies und jenes denn nicht für das 
Examen nicht zu wissen brauche, sondern sie 
wollen sich aneignen was für das Leben zu 
wissen nöthig sei. Amerikanische junge Leute, 
die zum Weiterstudiren zu uns herüberkommen, 
hegen einen gewissen reinen Eifer, eine Freude 
am Zulernen, eine Ehrfurcht vor Wissen und 
Wissenschaft, die — ich mag den Satz nicht 
ausschreiben. Der in unsere heutige Jugend 
eingeflossene Geist, als ob Kritik und Wissen 
identisch seien, hat etwas Vergiftendes. Die Freude 
an den Dingen ist das allein früchtetreibende 
Element. Herr Professor Hausknecht betont mit 
besonderer Wärme das allen amerikanischen Schul 
gelehrten gegönnte »freie siebente Jahr«. Sicher 
lich wäre diese wiederkehrende Zeit der Freiheit 
für eigene Studien etwas, das wir von Amerika 
herübernehmen könnten. 
Berlin. H. Grimm.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.