Full text: Zeitungsausschnitte über Veröffentlichungen von Herman Grimm: Über Personen, ihr Leben und Werk

/I 
aus 
Zweite Beilage zu-r K- - . 
Lsr-Iiniscksn Zeit 6 1Ch privi legierten 
Leitung, Nr . 20f 1859,Jan.25, 5.1 
/ „ Zn der Nacht vom^ne?rn,?^" Arnrm. 
Aarb hier Bettina von ?/rn?m^ ;i l en i um Swanzigsten J-muc 
Meisten engOeven leben m t 
Men einer neuenGenersl^^ beut nur noch vereinzelt in 
^Kaar, ein Abbild des"d?Ä^ i3PX flIfl { n dicht gedrängte 
4c *7d5 iu Frankfurt amsm$ en darstellten. 
A 8l L mit Arthur von sfnlf? am fie !K rei! ' verheirathete sie U 
ܰ^?Inort. Als sie iS}ihr'ߣ n Z dieser Zeit war Bcrlir 
Wechsel Goethe'g Jtt einrL%H eß herausgab, den Bri'ft 
M die fchön»x„ Erfabr»?»?«‘S^'o l ? slr ihr Gatte längst todt, 
'in r Reihe von Bücher» "^u deS Lebeiö lagen hinter ihr. 3n 
nehmerin der glücklich?^ u ire letzt die Nation zur Theil- 
Alt Goethe folgt?» Ne ™ er Jugend. Auf die Briefe 
K ihr Bruder Ehmens gewechselten, dann, 
linsskrant, aus ne» Iano gestordcn war, drr ffrnh- 
Dücher find mit ber s®r„ S ren Liefen gestochten. Diese 
Ev'pfang'n und ö-lesen j: najl "i' der.n sie würoig waren, 
batrenige, dessen ergreifendste bleibt immer 
welche heute in ffi fffi ft Wenn einst die Schriften, 
^Alaük sind, durch die g^^l übÄ unsere ersten Dichter ,m 
5* Maaß beschränkt s?^» b"t>r Hand der Zeit auf ein geringe-' 
f£ e » Kinde W??ch.M war^ wird drr Briefwechsel mit 
Ein ebenbü:tigis unv^?^i?2.^bn^eine Stelle einnehmen, als 
großen Mannes ??? Werk, in welchem das Altet 
üestp U -""««es Mlt derle k,p» v._ 
dar- 
von 
das 
Recension 
schwer zu 
von Miuf.bach.^ seiner 
EEN sein. ^ e * werde der Unsterblichkeit 
Arnim un7ihrm°Schr?f/? Deutschland etwas von Bettina von 
w dem Volke "n LL^te, war sie in anderer Wckse 
welche ihr Muth und ibr^^S^/Ien. und d e E-fahrungen, 
wachen !üß-n. bildn d^ÄI/I^tsie bei dieser Gelegenheit 
W auf ander n Gebiet?» Ä« ^/r schriftstellerischenWirkfam- 
Eerlin ausdrach te^. Als die Cbolera rum erstenmal- in 
Kraßheit, vor der nfS fiÄnÄ IS eine mm fatal« 
hü ? am °n, dessen »»mS? AMlls schützen kann, sondern a!S 
die Energie derMuib?»?. Alt Vernichtung gleichklang und der 
Arn,m unter Denen" l^wte, da befand sich Fran von 
derbl.chbn Zauber^mmÄ^ U rüchichtslos gegen dielen ver- 
n bet Errnnerun»^"', Was sie damals ge leiste bat, lebt 
Erwähnt wurdemit JW» auch öffentlich kaum 
^wegtenTagen' Ärmerem Müche erzählte sie oft von diesen 
Beitkn der Krankt und Muth einsprechend ttat sie an d,e 
wlt- dl- mehr a?s ae?^-» 2 ^llen Händen theilte sie Denen 
».Obgleich ttst aer^EHv Zuspruch bedurften. 
wlt voliti S^L nc ? iSreigniffen ihr klstcs 
wer .Inhalte gedruckt ward, so geben doch die 
ihrem Bucke d en Grundton dieses Werkes ab. 
drae ¥wx ^ffche an den «kni» i» a« «.n unschul- 
.^crn und beölstrfö« il uns a» ernem «w»«»«- 
Arnim in biäem aMÖ leder Linie, welche Frau 
Mr edlen Seel,% geschrieben hat, leuchtet das Feuer 
daß ben Armen uniwE QU * Jedermann heute eingesteht, 
werden könne. ° Gedrückten in dieser Weise n.chr geholfn 
»i SSMftS d„leseGcda,^n keine bloße TSeerien. 
Unglaublich sind die A^U der Zweck ihres DaiewS. 
dttr, und die A't welche hier an sie gemacht wur- 
Mye zu machen genügte. Ihr Geist ruhte mack, 
dm wär.', und so oderMtzr aus der Noth zu 
steten, ließ n e oon ^^llmablig sinkenden Kiäste es ge- 
auSzusühren. ,te ” öicfen Gedanken nicht ab, und suchte sie 
den herausgegÄnÄi?L?", &ce fi e sanden nicht allein in 
Denkmal entwors?« Ausdruck Sie hatte fern 
Idee ferner eimÄ Äüx lftren Ießten Tagen erfüllte ftiM 
über das BewuüW tÄ-j'ung Nichts erhob sie so sch öl 
von dieser ANjt üesvro^ lb.'perlichen Leiden, al^ w-nn.Ä 
beLgegeberre Kuviir^ck wurde. Der dem Briefwechsel 
Ämwm, wonach Steinhäuser^ kolosse in Weimar
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.