Full text: Zeitungsausschnitt über Friedrich Grimm

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. Z 1 
— 138 — 
[tfößfkin bm tfefetfmkrien IfsrreM Dkimm an 
zu Skiixau. 
(Silbe des Jahre 1909 lief eine Notiz durch diö 
Blätter, welche bas Grab des Großvaters der 
Gebrüder Grimm auf dem Kirchhof zu Steinau 
betraf und die in zwei Punkten ungenau war. 
Sie und die Inschrift des Grabsteins sind den 
Lesern von „Unsere Heimat" bekannt, denn sie 
finden sich in Nr. 8 des Jahrgangs 1909 auf 
Seite 64 teilweise abgedruckt. Hiernach sollte sich 
das Grab auf einem wüstliegenden Teil des 
Kirchhofs vor der Stadt befinden und jeder Pflege 
entbehren. Dieser Eindruck war dadurch hervor 
gerufen worden, daß bei der Erweiterung des 
Totenhofs das auf der Grenzmark stehende Grab 
denkmal seinen Hintergrund verlor und von seinem 
höher gelegenen Standpunkt in ein noch unbenutztes 
tieferliegendes Quartier des Totenfeldes hinei
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.