Full text: Alchemie am Kasseler Hof

7 
Chemisches „Probierbuch“ für 
Landgraf Wilhelm IV. von Hessen-Kassel 
Dresden 1571 
4° Ms. chem. 12, Vorderdeckel 
Probierbücher sind Sammlungen technischer Rezepte, die metallurgische 
Anweisungen zum Probieren von Erzproben und chemisch-technische 
Experimente enthalten. Sie gehörten zum Arbeitsmaterial jedes Berg- 
und Münzmeisters. Die vorliegende Rezeptsammlung ist typisch für die 
Probierbücher, wie sie am Dresdner Hof üblich waren. Das Pergament als 
Beschreibmaterial und die kalligraphische Gestaltung deuten daraufhin, 
dass es sich um ein fürstliches Geschenk für den Kasseler Hof handelte. 
Dort wusste der Landgraf, was er diesem Präsent schuldig war, und er 
ließ den offenbar einbandlosen Buchblock von dem für den hessischen 
Hof arbeitenden Buchbinder Jakob Weigand mit einem repräsentativen 
Einband versehen: Rindsleder über Holzdeckel mit Messingschließen, 
vergoldete Rollen- und Plattenstempel vorne und hinten. Die Vergoldung 
ist im Laufe der gut 400 Jahre abgegriffen worden, aber die Stempel 
prägungen wirken frisch wie gerade eben gefertigt: Auf dem Vorderdeckel 
das hessische Wappen, hinterer Deckel Samson und der Löwe; äuße 
re Rolle Christkind, Jesaja, Paulus, David mit Schriftbändern. Vorn die 
Prägung W.L.Z.H. = Wilhelm Landgraf zu Hessen, und das Motto W[as] 
G[ott] ßjeschert] ß[leibt] Vjnverwehrt],
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.