Full text: Kleine Gedanken

71 
410. 
Die Ordnung erlernt sich am besten in der Be- 
schränktheit des Raums, der Zeit und der Mittel, 
nicht aber im Überflusse von allen jenen Dingen. 
Freuden und Schmerzen. 
411. 
Der Schmerz ist das kräftigste Mittel zur Selbst- 
erkenntniß. 
412. 
Der Schmerz hat etwas Heroisches, die Freude 
etwas Kindisches. 
413. 
Der größte Schmerz ist der, nicht geliebt zu werden. 
414. 
Der Schmerz interessirt weit mehr, als die Freude, 
weil er bald durch größere Handlungen veranlaßt wird, 
bald größere Erscheinungen ihm nachfolgen. 
415. 
Der edle Schmerz will nicht durch Trost gemildert, 
sondern er will nur anerkannt werden.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.