Full text: Kleine Gedanken

111 
637. 
Die Vorstellung von der Möglichkeit des Zweifels 
ist der erste und zugleich bedenklichste Zweifel selbst. 
638. 
Die geläufige glatte Zunge hat ein flaches Herz. 
639. 
Ein jeder Verlust bleibt, alles Ersatzes ungeachtet, 
immer ein Verlust, gleichwie jedes Geschehene geschehen 
bleibt. 
640. 
Es bleibt immer eine wohlthuende Erfahrung, bei 
großen Männern, insbesondere bei Philosophen und 
Dichtern, übereintreffende Ansichten und Gedanken zu 
finden; denn, sind wir auch nicht gleich groß, so sind 
wir doch gleich gestimmt. 
641. 
Nichts Wesentliches ist vergänglich. 
642. 
Im Neid liegt immer zugleich die Anerkennung 
fremder Vorzüge und das Zugeständniß eigner Ge- 
brechen. 
643. 
Ein Unglück für den Guthmüthigcn ist es, daß 
man ihn für einfältig hält, wo er nachgebend und
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.