Full text: Kleine Gedanken

108 
616. 
Tritt niemals mit dem Pöbel in die Schranken; 
der Edelste versinkt im Schlamme des Entarteten. 
617. 
Traue Keinem, aber beachte Jeden. 
618. 
Wille, Plan und Unternehmung sind frei, Gelin- 
gen und Erfolg gehört der Bestimmung. 
619. 
Gar Nichts zu sein ist besser und mehr als etwas 
Geringes. 
620. 
Das Schicksal gewährt seltener, als daß es gebend 
oder nehmend überrascht und gern ahmen ihm die 
Machthaber der Welt hierin nach. 
621. 
Ein gutes Vorurtheil begründet ein gerechtes und 
nicht ein parteiisches Urtheil, erst der Mißbrauch des 
Vorurtheils führt zur Parteilichkeit. 
622. 
Das Thun für Andere ist fast immer auch ein 
Thun für sich, bald durch die Macht des Eigennutzes, 
bald durch die Fügung des Himmels.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.