Full text: Biographien von Jacob und Wilhelm Grimm

I. L. K. und W. K. Grimm. 
essisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 269 
* Altdeutsche Wälder. Band 1. Kassel 1813. Band 2. 3. Frank 
furt 1815. 1816. 
* Der arme Heinrich von Hartmann von der Aue. Berlin 1315. 
* Lieder der alten Edda. Erster Band. Berlin 1815. 
Jrmenstraße und Jrmensäule. Wien 1815. 
Silva de romances viejos. Vienna 1815. 
* Deutsche Sagen. Th. 1. Berlin 1816. Th. 2. 1818. 
Deutsche Grammatik Th. 1. Göttingen 1818. Zweite Ausgabe 1822. 
Tb. 2. Gott. 1826. Th. 3 unter der Presse. 
Wuk Stephanowitsch kleine Serbische Grammatik verdeutscht mit einer 
Vorrede. Leipzig und Berlin 1824. 
Zur Rezension der deutschen Grammatik; unwiderlegt herausgegeben. 
Kassel 1826. 
* Irische Elfenmärchen. Aus dem Engl. Leipzig 1826. Das Ori 
ginal: Fairy legends and traditions of the sonth of Ireland, ist von 
Crofton Croker und zu London 1828 neu aufgelegt erschienen. In die 
ser neuen Ausgabe ist zur Vergeltung unsere vorausgeschickte Einleitung 
auch ins Engl, übertragen. 
Deutsche Rechtsalterthümer. Gott. 1828. 
Kleinere Aufsätze von mir stehen in dem neuen literar. Anzeiger. Mün 
chen 1806 ; in der Zeitung für Einsiedler. Heidelb. 1808; in Hagen und 
Büsching's Museum für altd. Lit. Berlin 1811; in der Zeitschrift für ge- 
schichtl. Rechtswissenschaft, Band 2. 3. Berlin 1815. 1816; im Hermes, 
Band 2. 1819, ein Aufsatz gegen Jean Paul, worauf dieser antwortete 
in seiner Schrift über die deutschen Doppelwörter, Stuttgart 1820, im 
fünften Postskript. — Uebersetzung Serbischer Lieder von mir Hebt in 
und Alterthum, Band 4. Stuttg. 1824. htfl % 0. bn 
ach in verschieden Zeitschriften, in den Heidelberger Jahrb. 
von 1811—1817; in der Hallischen Lit. Zeit, (nur ;812 R ask's isländ. 
Sprachlehre); in der Leipz. Lit. Zeit, von 1812 und 1813; in den Göt 
tinger gel. Anzeigen, seit 1819, mit und ohne Namensunterschrift; in den 
Wiener Jahrbüchern (die besten sind wohl die über Grafs's Präpositio 
nen, Band 28, über Berthold's Predigen, Band 32, und über Ca- 
stiglione's Ulfilas, Band 46). 
Im Jahr 1824 wurde mir der von der königl. deutschen Gesellschaft zu 
Königsberg auf eine historisch-grammatische Untersuchung der deutschen Ad 
jectiva ausgesetzte Preis zuerkannt. Diese Abhandlung ist aber mit Bewil- 
igung der Gesellschaft noch nicht im Druck erschienen, weil ich ihr durch 
Benutzung der seitdem herausgegebenen und bald erwartet werdenden 
neuen Quellen altdeutscher Sprache eine größere Vollkommenheit zu geben 
strebe. 
1 ^ ^ .Gothels Kunst 1 
lartlS koVfeiki 
vtntnt (Wilhelm Karl). Ich bin zu Hanau geboren, am 
2t. Febr. 1786. Obgleich ich erst fstnf Jahr alt war, als 
die Aeltern diese Stadt verließen, sind mir doch noch Erin 
nerungen aus jener Zeit geblieben. Dreißig Jahre spater 
ging ich an dem Hause vorüber, wo wir gewohnt hatten, 
und die offene Thüre reizte mich in die Flur einzutreten; ich
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.