Full text: Die Gedichte Walthers von der Vogelweide

224 Strophenanfänge. 
mir ist min erre rede enmitten zwei geslagen 121 a II, 61 
wan sol iemer fragen 112 b III, 103 
fro Welt, ir sult dein wirte sagen lll b III, 100 
ich wil tiuschen frowen sagen 119 b 11,56 
ez ist in unsern kurzen tagen 127 b III, 82 
frowe, lant michz also wagen 106 b III, 86 
ich sage in wer uns wiben wol bei\nget 115 a II, 44 
ich han vil kleine an dir bejaget s. 185 
nu loben wir die süezen inaget 126 a III, 78 
vil meneger fraget 110 b III, 98 j: 
swelcli herre nieman niht versaget 126 b III, 80 
All. sit daz im die besten jahen 138 a IV, 114 > 
lange swigen des hat ich gedalit 124 b III, 72 
der uns fröide wider brachte I12 a II, 65 
AL. uns hat der winter geschadet über al 113 b II, 39 
wer zieret nu der eren sal 129 a 1,24 
sie beginnent alle s. 177 
ez wser uns allen llö a III, 97 
frowe, ich wil mit hohen liuten schallen 122 a II, 63 
die so frevellichen schallent 112 b 11,65 
soi ich in ir dienste werden alt 124 b II, 73 
wer gap dir, Minne, den gewalt 119 a II, 56 
swer sich so behaltet 112 b III, 102 
AM. wip inuoz iemer sin der wibe hohste name 116 b 11,48 
in nomine dumme ich wil beginnen: sprechent amen 131 b I, 31 
mich wundert wie den liuten si, die sich der eren sclmmewt s. 141 
AN. unmaze, nim dich beidiu an 126 b III, 80 
lat mich an eime stabe gan 122 b II, 66 ; 
lat mich zuo den frowen gan 107 b III, 91 
wolte der winter schiere zergan s. 167 
vil minneclichiu Minne, ich han 119 a II, 55 
min ungemach daz ich durch si erliten han s. 186 
sich wolte ein ses gesibenet han 126 b III, 80 
der ich vil gedienet han 119 b II, 57 
kund icliMie maze als ich niene kan 115 a II, 43 
wie fro Saelde kleiden kan 114 b II, 43 
wie han ich unsaelic man s. XVII 
wirde ich iemer ein so sselic man lll a III, 99 
reiniu wip und guote man I07 b III, 91 
wie kuinet daz ich so manegem man 140 b IV, 120 
ir reinen wip, ir werden man 122 b II, 66 
ich wil dem ungehoften man s. 149 
-*J 
I
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.