Full text: Die Gedichte Walthers von der Vogelweide

essisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 267 
44, 
II, s. 43. 44. 
174 
F. die Übereinstimmung von F und a ist in diesem liede überall ent 
scheidend. ob wlben oder frowen zu lesen sei, könnte man zweifeln, 
wenn Walthers mcinung darüber nicht bekannt iväre, und eben so 
bekannt dafs die gewöhnliche meinung seiner zeit die entgegen ge 
setzte war, daher auch die Schreiber hier schwankten. 37. uwer 
BC. wan ir wol szuosir redender a. wol redenter F. 38. der 
fehlt BCE. scliafit a. man in EF, inan liein s. zliusen a. 
1 = 59 B, 147 C, 173 E, 37 F, 27 a, 30 4 s. Ir man fragent wer 
BC. wibin a, fehlt BCEFs. behage BC. 2. auf wan führen 
die lesarten. nieman wan der irkennit a, der beide erkennet (kennet 
F) EFs. der übel unde guot erkennen kan B, der übel erkennen kan 
und guot C. 3. und vil des bestin a. van uch s. sage BC. 
4. und ob er es in F. 5. kan er BC, kan er denne Es, der mag 
F, unde der a. ze rehte ouch BC, zuo rechte s, zimase kan a, 
mit ziihten E, in züchten F. 6. 7. so ungefähr mufs der ursprüng 
liche text gelautet haben, unde gedenchen ym zu maesen s, das er 
gedenket ze masse BC, und sin gemuete setzen E, der dine in zu 
massen hie und do und trage dein gemiite F, und da bi kan tragin 
a. [beidu a] nider unde ho Eas, weder nider noch ze ho BCF. 
8. so EFas, aber s Er mach und des, F wol pieten statt erwerben: 
so tuot er des das herze gert BC. 9. welich frauwe E, fraw F. 
versait dem BC, ime verseit E. versaget im in gute er wirt do 
schier gewert F. fadem E. 10 fehlt F. guoter man BC. 
is wol ryches lones wert s. vergl. Grimms rechtsalterth s. 184. Haupt 
erinnert an Frisch 1,237 f ich hab nicht einen faden von euren Sachen 
und an Parzival 306, 16 — 20. gehört auch bei s. 61, 32 z. 40 hieher? 
sonst bedeutet ein faden vom kleide an die erde geworfen auch voll 
kommene Verzeihung und friede, Pertz. scriptores 2,374. 
* 11 = 60 B, 148 C, 151 E. under wiln E. 12. si des waene 
(wenne C) ich wol BC. 13. wenne ich geschiet noch nie von ir 
E. 14. Und ist BC. die andern BCE. 15.' vil E, fehlt BC. 
16. gedaenken B. 17. bi ir BC, dort mit gedanken E. 18. das 
ist BCE. 19. nu wolte ich daz er ir neme guote war E. E ver 
ändert in der neunten zeile durchaus den ton. 20. dor under E. 
21. nu was BC. du ougen BC, min äugen E. 22. so siht sie 
doch durch daz liertze dar E. 
23 = 61 B, 149 C, 148 E. lebet ie woi E. 24. durch fehlt E. 
25. lange B. 26. Ir hertzeliep E. min lait BC. 28. da su 
B. gan E. 29. guotes unbeworren lan E. s. Bencckc zum Iwein 
6003. 30. schaden C. siinde.schande E. 31. die raten sie swa 
man sie gerne hoeren wii E. 34. E fügt noch zwei Strophen hinzu 
(149. 150), 
j 
TU 
L 
I
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.