Full text: Berthold, des Franciskaners deutsche Predigten, aus der zweiten Haelfte des dreizehnten Jahrhunderts

XV 
ausgefallen schienen, oder doch wenn sie da stan» 
den, den Sinn einleuchtender machten, habe ich 
sie in den Text gesetzt und eingeklammert. Von 
manchen der Texte und der eitirten Stellen der 
h. Schrift habe ich den Ort angegeben, weil er 
mir gerade beifiel; wo dies nicht der Fall war, 
habe ich es unterlassen, weil mir nicht gerade die 
Hülfsmittel zum Nachsuchen bei der Hand wa 
ren. — In den Auszügen habe ich öfters Stel 
len aus den ganz abgedruckten Predigten citirt. 
Bei den schon gedruckten gab ich die Seite an, 
bei den noch nicht gedruckten, die Nummer des Ab 
drucks und der Handschrift, die lehtere eingeschlo- 
ßen; bei den Citationen aus blos ausgezogenen 
Predigten aber blos die Nummer der Handschrift 
Vor den ersten Predigten sind ausführlichere In 
haltsangaben gemacht, nachher nicht mehr, des 
Raums wegen und weil es nicht wesentlich schien.—-. 
Das ist es ungefähr, was über das Verfahren 
bei dieser Herausgabe gesagt werden muß; zu 
gleich suche ich noch Nachsicht für die letzten Aus 
züge, weil sie mitten in die Unruhen der Abreise 
fielen. Und so sei denn dieses Puch der freundli-, 
chen und ernsten Beurtheilung der Kenner em 
pfohlen! Vor allem aber befehle ich es der seg 
nenden ßeitung des Geistes, der die Kirche be-
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.