Full text: Berthold, des Franciskaners deutsche Predigten, aus der zweiten Haelfte des dreizehnten Jahrhunderts

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L124 
dingen mittuet und alle dinge lat durch die liebe unsers 
Herren, und uwern nehsten als uch selber. Daz ist also 
gesprochen, daz ir durch keines menschen liebe ihtesit düt, 
daz wider got st, und daz ir alle vintschaft uz uwerni 
hertzen lat, und gein niemanne weder haz noch nyl tra 
gen. — Der siebende sterne heißer bi »amen saturnüs. 
Oer bezeichent uch die siebenden tugent. Daz ist als 
vil gesprochen, daz er gar vil iar erkünipt, in drissig 
iarn nüwen zu einem male und get mimen einmal ümb, 
so trege ist er; und lert uch einer leige tugent, die heißet 
stetikeit. Und als ir den siebenden stern hört nennen oder 
in seht, so sült ir an die siebende tugent gedenken, und 
still got bitten, daz er uch die selben tügent gebor [bie] 
da heißet stetikeit. Und ir niuget den selben stern wol 
erkennen: er get ettewanne morgens uf, so heißet ir in 
den morgensterren; so get er ettewann uf, daz ir in 
seht wider abent, so heißet ir in dann den abentstern. 
Und da von daz er so lange ist, ee daz er umb küme, 
so sieht man in nit in glicher maze als den nianeden; 
den sicht man wider abent, ettewanne bi dem morgen, 
ettewann umb mitenaht, ettewanne umb mitten dag get 
er uf. Untz daz der nianot zwclf sinnt umb kümpt in 
einem iare, daz teufet dieser stern in drissig iarn, und 
kumet nit, banne einist umb. Und hat groze eraft, sivenne 
er uf get, swelhes iares der sterne mit im uf get, der da 
heißet mars der urlüger und der striter. Ich mein 
aber nit, daz ir Herren mit einander urlügen sült; ir 
sült striten wider unduaent. So lert uch dieser sterne. 
H 
I 
>
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.