Full text: Berthold, des Franciskaners deutsche Predigten, aus der zweiten Haelfte des dreizehnten Jahrhunderts

sches Staatsarchiv 
etwas anderem die Zeit nicht zureichte, zumal da 
meine Rückkehr nach Tübingen sehr beschleunigt 
werden muß, was mich auch nöthigt, die Correc- 
tur fast der Hälfte des Buchs aus der Hand zu 
geben, und die Hülfe von Freunden in Anspruch 
zu nehmen. Etwas anderes, was angekündigt 
war, habe ich ganz weggelaßen, nemlich einen 
Auszug aus gleichzeitigen Anweisungen zum Pre- 
digen. Auch dieses hätte noch eine Zeit erfor- 
dert, die mir nicht mehr zu Gebote stand; zudem 
wollte ich die räumliche Ausdehnung lieber hier 
beschränken, und dafür der Predigten selbst und 
der Auszüge desto mehr geben, was mir, wie ich 
hoffe, eher zum Danke als zum Vorwurf gerei- 
chen wird. Bloße Auszüge zu liefern, wie es 
eigentlich angekündigt war, fand ich bei weiterem 
Eingehen in die Arbeit nicht zweckmäßig, und 
am liebsten hätte ich die ganze Sammlung zum 
Abdruck befördert, wenn das Buch nicht auf diese 
Art zu voluminös geworden wäre. Es wurde 
mir immer entschiedener, daß sich der Charakter 
eines Zeitalters und einer einzelnen Erscheinung 
desselben so sehr in der ungetrennten Einheit von 
Stoff und Form kund giebt, so daß es sich mir 
zur Aufgabe gestaltete, beide in dieser Einheit 
auch hier hervortreten zu laßen. So habe ich
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.