Full text: Iwein

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 213 
cti^x^AlVn. 
Ein ritter so geleret was 
daz er an den buochen las 
swaz er dar an geschriben vant. 
der was Hartman genant, 
dienstman was er ze Ouwe. 5 
er nam im mange schouwe 
an mislichen buochen: 
dar an begunde er suochen 
ob er iht des funde 
da mite er swsere stunde 10 
möhte senfter machen 
und von so gewanten Sachen 
daz gotes eren töhte 
und da mite er sich möhte 
geliehen den liuten. 15 
nu beginnet er iu diuten 
ein rede dier geschriben vant. 
dar umbe hat er sich genant, 
daz er siner arbeit 
Dis ist von dem armen heinriche A, Ditz ist der arme heinrich got 
mach vns im gelich B a , Ditz ist ein mere rieh von dem armen hein 
rich B h . 3. 8. der an A. 5. zuo A. Uii was ein d. von 
owe B. 6. der nam im (in B*) eine sch. B. 7. An einem iesli- 
«hem (itslichen B h ) buche (buchen B h ) B. 8. suche B a , suchen B b . 
10. do AB h . 11. Senfter mochte m. B. 12. mit so geweren Sachen B. 
t3. Daz zu g. B. 14. und fehlt B. do AB b . 16. uch A. hie 
beg. er uns d. B. 17. die oder die er A? die er B a , die er hie B h . 
8
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.