Full text: Iwein

ZWEITES BÜCHLEIN. 99 
m 
essisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 213 
Ez lebt in tören wis ein man 
der nie deheine swaere gewan: 430 
der wart ouch nie rehte fro. 
niemen frumer lebet also, 
im ensi der wehsei bereit, 
beide liep unde leit. 
ja erkennt man liep bi leide. 435 
die sumervarwen beide 
die liebt des winters swaere: 
ob winters niene waere, 
so waere des sumers niemen fro. 
und stüende durch daz jar also 440 
diu heide lieht und missevar, 
so naeme der bluomen niemen war 
der man sus wünschet unde gert. 
ez werdent liep unde wert 
nach ungewiter liehte tage, 445 
freude und heil nach grozer klage. 
swes trüren also stät 
daz er gewissen tröst hat 
daz ez mit freuden zergä, 
dem ist wol, und ist mir w6. 450 
Swer nü min bruoder waere 
an senlicher swaere, 
daz ez im stüende als ez mir stät, 
dem gaebe ich also wisen rät, 
ob ers gevolgen künde, 455 
dä mite er überwunde 
allen sinen kumber, 
leider des ich tumber 
selbe niht gevolgen kan. 
ich räte wol eim andern man 460 
einen rät, derst manlich, 
daz er gar getroeste sich 
429. in tore weyfs 433. im sey 437. liebt Lachmann] leiden 
443. vnd begert 447. vmb wes trew es also st. 459. selber 
460. einem 461. der ist 
7*
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.