Full text: Iwein

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 213 
529 
ne (so A: niemer mere Babd) vinde (bevinden- d) ABEabd. 
hat Iw ein nachher so erzählt? s. zu 5426. aber wo steht 
‘nachher'? oder hat er das zu dem jungen mädchen selbst 
gesagt ? auch dann ist er sprach zu abgerissen, beiden er- 
Klärungen widerstreitet das präsens vinde, und 6505 der 
indicativus sluoc. dieser und nachher z. 6512 zeigen deut 
lich dafs hier der dichter selbst redet und urtheilt: er 
sprach ist ohne sinn, und die worte daz man an kinde 
niemer mere vinde weisen auf ein in der Überlieferung ver 
lornes ich waene. ganz verständig, aber nicht eben wahr 
scheinlich, ist daher in D gebessert Si was daz man an 
chinden nimer mohte vinden—. bei Ottokar, der s. 166« 
die ganze stelle abschreibt, steht ich wen daz man ain 
kind nymermer pevind. ich bin ihm gefolgt, um wenigstens 
etwas vollkommen genügendes zu geben, iveil ich nicht zu 
entscheiden wagte was das ursprüngliche wäre, für er sprach 
ist wohl ohne Zweifel zu lesen sl sprach, — 4 ihr gespräch, 
das sie gegen Iwein führte, war solcher art': aber wohin 
das fehlende waene zu setzen sei, bin ich unsicher, es kann 
heifsen daz waen an kinde niemen mere vinde; aber auch 
und wohl wahrscheinlicher daz man an kinde niemer waene 
vinde. 6499. noch BDabd und Ottokar, un A. 
reliter AB, reiner Dad, schöner b, süesszer Ottokar. 
6500. mocht Ottokar, richtig, nur nicht wenn nach gelesen 
wird. nach B, nah A, noch b, wol n, da DE und Otto 
kar, fehlt d. darmite d. da ist wohl zu streichen im 
Erec 1059. 1. dins B, ain Ottokar. engeles A. 
3. liimele A, himel BDab. 4. wän A, wände B, wann d y 
wen a, wan daz DEb. sie AEa, im BDbd. siner A t 
sin selbes BDEbd, yn selber a. sin selbes scheint durch 
das unrichtige er sprach 6497 veranlafst zu sein. bete 
[239] n. 5. einen sulken ABDEb, eyn ad. 7. mohte AB. 
sinem alle. mute Ad. 8. deheins B, so heines A. 
11. 12 fehlen B. 11. un ne heter sie ne gesehen A. 
12. were A. vil Ad, verre DEb, fehlt a. 13. wände 
im tet B. 14. ercliunte B, bekunnete A, kumet b, erc- 
liante De, gesach a. es hat sich schon oft gezeigt dafs 
Hartmann dreisilbige präterita, deren erste lang ist, wo 
sie hebung und Senkung füllen sollen, gern in der mitte 
kürzt, wo es die zusammen stofsenden consonanten nur 
immer erlauben, zu den streng erwiesenen merte tihte 
(Greg. 2) machte erbarmte herbergte erledegte (s. zu 881) 
pafst trurte Gregor 2455 Erec 8889, warnte Erec 2596, 
34 
z. $441.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.