Full text: Iwein

© Hessisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 213 
dies auch der dichter des Bitcrolfs 2903. was das auslau- 
tende s betri/ft, so ist trotz vier handschriften, die aber 
alle aus einer einzigen stammen, nicht wahrscheinlich dafs 
Walther 40,30 gesungen hat daz was ich- und Reinmar 
gebürt ivohl MS. 1,76b nemen sich daz an, obgleich drei 
handschriften des haben, unsicherer ist ob demselben dich 
ter eine einzige MS. 1, 73^ mit recht den versschlufs frö 
was ich zuschreibt, im Parzival 771,29 ist ungewent was 
ie unstreitig falsche lesart. hingegen im Tristan mufs man 
was ie, was er, inac des iht, dem für diese feinheit un 
gebildeten ohre des dichters beimessen. am tadelnswerte 
sten (s. zu 7764) ist das abgekürzte so lis ich in der Kind 
heit Jesu 102,10. ein schon späterer dichter, Ulrich von 
Türheim, fehlt wider die reget in seinem Tristan nie, in 
den 36 tausend versen seines Wilhelms drei mahl, 156^ 
er ist immer und was ie, 157& nennet unde der was ie, 
207“ wie gewaltic Mahinet ist. Konrad von Würzburg, so 
weit ich ihn kenne, zeigt nur beim s ein abgestumpfteres 
gefüllt, des er Silo. 1459, alsus ist 4205, diu was ir Troj. 
175“. den sag ich ist bei ihm Troj. 130 c * unenvartei: ob 
glaublich, wird erst bei einer vollständigen crörterung sei 
ner theils den alten nachgeahmten theils eigentümlichen 
verskunst erhellen, an den versschlüssen dieser art, tet ich, 
lob ich, ab ich, sind unechte lieder erkannt worden: s. zu 
Walter 44, 34 s. X. IX, zu Wolfram s. XII. bat ich ist 
Reimar dem alten untergeschoben (254 E, Minncs. 1,199“): 
aber Neithart ist 36,4 (MS. 2,7Gb) danne ob er, 37,2 
ima t LIU-pJkuO- ich was ie, wohl zuzutrauen, untadelhaft sind von aus- 
^ ** lauten kurzer betonter silben, aufser den oben erwähnten 
daz ez und mit, nur die liquiden in verkürzten Wörtern, 
dar var ich, her abe, auch in vollständigen, namentlich bei 
Hartmann, die mir ie, stach er in, wil ich, der ist, nam 
er, den eit, endlich, wenn man sie einfach nennen will, 
die laute ch, bin ich in, unmanlich ie, sprich ich, bei 
Hartmann auch wo ch für li steht, gesacli ich, und sch, 
harnasch an. bei den langsilbigen durch langen vocal oder 
auslautende consonantvcrbindungen nach kurzem betontem 
kenne ich keine beschränkung, kainpf an, leist ich, niht abe, 
getwerc ie, jenenthalp er, gar uz in, sluoc er, iif in (uf in, 
welches neulich ein unvorsichtiger den mittelhochdeutschen 
dichtem ins gemein zuschreiben wollte, wäre fehlerhaft), 
grif an, sorg ich, lid ich, ein wip ist, urloup abe; obgleich 
die verkürzten nicht allen dichtem gleich genehm sind (s.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.