Full text: Iwein

397 
essisches Staatsarchiv Marburg, Best. 340 Grimm Nr. L 213 
ezn dorft nie wibe leider geschehn ist dorfte der indica- 
tiv, im Erec 5596 doclm dorfte er nimmer nilit geklagen 
der conjunctiv. 772. ili untgaldes A, iclin galt es B. 
die vollständigere aussprache macht den sinn deutlicher. 
auch sind die klingend gereimten vierfüfsigen verse heson- 
ders am ende der abschnitte des sinnes beliebt, dergleichen 
verse mögen überhaupt nicht ganz nachahmung der fran 
zösischen weise sein, obgleich sie die alte poesie nicht 
kennt: die ersten genaueren dichter des zwölften Jahrhun 
derts, wie der der Crescentia und der des grafen Rudolf, 
liebten die letzte zeile der abschnitte zu verlängern; vor 
oder erst nach der erfindung von mehr als vierfiifsigen ge- 
sangversen? keines der älteren genau gemessenen gedickte 
verschmäht übrigens leicht die vierfach gehobenen verse mit 
klingendem reim, so haben sie die beiden genannten, die 
Eneide, der Karlmainet, Athis und Profilias; nur der Pi 
latus nicht. Hartmann von Aue enthält sich ihrer in sei 
nem zweiten büchlein. 74. nicht etwa betralitöte oder 
im armen II. 76 genietöte., betrahte im reim Erec 7369. 
[38] 75. zetuonne B, ze tounde A. 76. liarnnasc A. 
was ze Babd, daz was so A, der was D. 77. ich moht 
in gende niht getragen D. ih iz Aa, ich in Bcd. 
nith gende ne A, gende niht B, nicht a, geende cd. 78. nu 
fehlt Bob. magich B, mah ih A. mere c, mer A, iu 
mere BDbd, den me a r 79. wen A, fehlt ah. wan 
daz ichn abe scliuotte uh gie dan B. scutiz Aa, schütte 
in Dbcd. unde A. 81. wa A. 
783. geriet Aabc, riet Bd, do riete I). 84. morgenes A. 
85. kom d, quam Aac, chome BD, kaeme b. 86. nie Bd. 
87. abents bd, abendes AB. im Erec 2473 fordert der vers 
sogar des abnts. da A, von im B, fehlt Dabd. 
88. machete A, machte B. aber Bad, gar A, fehlt De. 
hovesheit A, hofscheit B, immer. 89. diu ere Bacd, do 
ere A, die ere do Db. 90. also indeme lästere da"hi 
ane wart- gesien A, als ich in dem (fehlt b) laster wart 
gesehen (ersehen b) ab, in dem laster uh (als d) ich wart 
(was Dcd) gesehn BDcd. in dem laster unde läfst sich 
bei Hartmann nur mit der lesart der Wiener liandschrift 
im Gregor 2669 vergleichen, des scheldens unde ir man 
tet, wo die römische hat des scheltens des in der man tet. 
in meiner verbessesung ist anzunehmen dafs ein zweites in 
dem fehlt, nach der anmerkung zu z. 6347 und ähnlich 
wie 8263 ezn wart mir niht bescheiden von dem ich die 
> RmJ-j y. iS, 
‘JUcb i».IZ. 
^2. iZci. 2. tfh?.
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.