Full text: Iwein

332 
[5636. Chretien s. 191« car ä un mien mult graut besoing 
le m’envoia dex avant liier.] 
5838. nlge] dieses nigen ist amdruck eines frommen se- 
genswunsches: vgl. Parz. 375, 26. 392, 29. Trist. 11532 und Iw. 
6013. 7755. so wie hier dem stige genigen wird, so Iw. 357 er 
tete den stigen unt den wegen manegen güetlichen segen. eben 
so Wigal. 4019. MS. 1. 4 h. 7 a. 24 h. 
5862. aber uf ten wec] vgl. die nnm. zu z. 2034. 
5883. diu stet an ir gebete] dnfs auch von knieenden steil 
gesagt ivird, zeigt die oben bemerkte z. 5157. 
5875. unt sine bruoder] die unumgelautete form des plu- 
rals verbürgt B, und noch bündiger TV. Willi. 453, 17. troj. 
169 c. Lieders. III. 391. 
5922. swaz ich guoter maere] wie artig die höviscbe Lü- 
nete sich auszudrücken tvcifs! 
5946. gnade unt ruowe, die ihr mir bietet: vgl. z. 7771 
und die anm. zu z. 646. 
[5952. Chretien 193 b il parti orendroit de nos. encor en- 
nnit l'ateindroiz vos, se le cliemin savez garder: mes gardez vos 
de trop tarder.] 
5962. geratet ir im rehte na wenn ihr seine spur nicht 
verliert. — na steht statt nach, der präposition: vgl. Nib. 660, 3. 
5966. si begunde schiuften galop zu reiten: s. Lachm. 
ausw. s. 292. das iu in B wird durch scuffen in C und die spä 
tere form schauften bestätiget: vgl. Lohengr. 129. er kom mit 
einem vollen schouft und nilit gedrabet. im schottischen heifst 
to scoup schnell laufen. 
5968. so liebe als ir dar an geschach] man denke sich 
hierbey das herzliche nicken, mit dem diese anrede von so man 
chem aufmerksam gespannten kreifse von Zuhörern erwidert 
wurde. 
6001. iclin han genaden nilit bey mir kann nicht von herab- 
lassung die rede seyn; ich stehe selbst so tief als nur einer ste 
hen kann. 
6003. swer guoter] nach wer, swer, eteswer, ieman, nie- 
man steht entiveder der genitiv des plurals, oder der casus ivird 
opponiert, im ahd. scheint der nominativ immer den genitiv 
hinter sich zu haben: wer anderro Boeth. 205. nioman anderro 
Boeth. 33. N. 21, 12. nieman guotero N. 80,8, und demnach 
ist wohl auch im mhdeutschen, wenn gleich die endung nicht ent- 
scheidet, der genitiv anzunehmen: swer guoter Iw. 6003. wer 
guoter Wigal. 1. Rudolf (Ulr. Willi, s. XVI). iemen vremder Iw. 
6229. nieman guoter Waith. 18, 33. nieman Ibser Waith, s. 
fy- cpxjXttt t). .
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.